Samstag, 25. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Hochzeitstag gemeinsam im Krankenbett der Helios Klinik Jerichower Land gefeiert

    In guten wie in schlechten Zeiten. Dieses Versprechen ist der Grundstein einer jeden Eheschließung. Und wenn es die Gesundheit nicht zulässt, wird auch schonmal der gemeinsame Hochzeitstag im Klinikbett gefeiert. Renate und Hans-Jürgen Heinemann aus Parchau bei Burg sind seit stolzen 57 Jahren verheiratet. Am 8. April 1967 gaben sie sich das Ja-Wort. In dieser Woche durften beide das Bestehen ihrer 57jährigen Ehe feiern. Für das Ehepaar verlief der Hochzeitstag allerdings anders, als geplant.

    Derzeit sind Frau und Herr Heinemann stationär in der Helios Klinik Jerichower Land aufgenommen und konnten daher ihren Hochzeitstag nicht zu Hause im Kreis ihrer Lieben feiern. Aber trotz ihrer Erkrankung können sie zusammen sein und es wurde ein gemeinsames Patientenzimmer organisiert.

    Geheimrezept einer langen Ehe: Vertrauen, Geduld, gemeinsame Absprachen und einander zuhören

    Frau Heinemann wurde bereits vor einem Jahr am Knie operiert. Nun stand für beide eine Implantation eines neuen Kniegelenkes (Kniegelenks-Totalendoprothese) an, da die konservativen Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft waren. Und wie es das Schicksal wollte, mussten sich beide zeitgleich dieser wichtigen Operation unterziehen. Chefarzt Dr. med. Jens Tylkoski und Oberarzt Dr. med. Steffen Heinemann, aus der Helios Klinik Jerichower Land operierten das Paar am gleichen Tag. Frau Heinemann wurde zuerst operiert und scherzte nach der OP bereits in der OP-Schleuse, hat ihrem Mann alles Gute gewünscht und rief ihm zu: „Bis später auf dem Zimmer mein Schatz.“

    Das Ehepaar Heinemann blickt zurück auf eine ereignisreiche Zeit. Vor über 60 Jahren haben sich beide mit acht und neun Jahren im Ferienlager kennengelernt und dann aber wieder aus den Augen verloren. Erst mit 15 Jahren haben sie sich wieder gesehen und sind seitdem ein Paar. Sie zogen zwei Kinder auf und sind stolz auf ihre drei Enkelkinder.

    Was das Geheimrezept dieser langen Ehe ist: „Wichtig für uns sind Vertrauen, Geduld, gemeinsame Absprachen und einander zuhören“, sagt Hans-Jürgen lächelnd zu seiner Renate und fügt hinzu: „Wir möchten auch nochmals Danke sagen an das Team der Burger Klinik. Wir sind äußerst zufrieden mit der ärztlichen und pflegerischen Versorgung in der Helios Klinik Jerichower Land und haben uns hier sehr wohl gefühlt.“

    „Wir gratulieren den Eheleuten herzlich zum 57. Hochzeitstag und hoffen, sie hatten trotz der Umstände einen schönen Tag in unserer Klinik“, sagte Dr. med. Jens Tylkoski und überreichte dem Paar einen Blumenstrauß. 

    Bedeutung der Jadehochzeit

    Am 57. Hochzeitstag wird genauso wie am 26. Hochzeitstag die Jadehochzeit gefeiert. Jade ist ein grüner Edelstein, der die Hoffnung symbolisiert. Dieser Hochzeitstag steht somit für die Hoffnung auf viele weitere gemeinsame Jahre. In der Esoterik ist Jade ein Schutzstein und für seine heilenden Eigenschaften bekannt. In der Ehe soll er die Partner vor Problemen behüten. Jade ist ein sehr wertvoller Edelstein, der sich durch seine wunderschöne grüne Farbe und seine Robustheit auszeichnet. Dies lässt sich sehr gut auf die Ehe nach 57 Jahren übertragen, denn die Beziehung zu dem Partner sollte man gerade nach so langer Zeit als sehr wertvoll betrachten. (PM Helios Kliniken GmbH)

    Bildunterschrift 1: Oberarzt Dr. med. Steffen Heinemann, Renate und Hans-Jürgen Heinemann, Chefarzt Dr. med. Jens Tylkoski und Physiotherapeutin Jana Beyer (v.l.n.r.)

    Foto: Helios Kliniken GmbH

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS