Mittwoch, 29. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    REWE Final4 2024: Magdeburg brennt gegen Berlin ein Feuerwerk ab – Finale!!!

    Da hatte sich etwas angestaut: nach dieser hektischen Woche überrennt der SC Magdeburg die Füchse Berlin und zieht dank eines 30:25 (14:10) schon wieder im Endspiel um den DHB-Pokal. Mit einem nach Superlativen-suchenden 6:0-Lauf startete der SCM ins erste Halbfinale des REWE Final4 2024. Omar Ingi Magnusson (1:0), Parade Sergey Hernandez Ferrer, Felix Claar (2:0), Parade Sergey Hernandez Ferrer, Gisli Kristjansson (3:0 & 4:0), Parade Sergey Hernandez Ferrer, Gisli zum 5:0,  Parade Sergey Hernandez Ferrer und schließlich Matthias Musche mit dem 6:0 (11. Spielminute). Ein Überrennen der Füchse in dieser Phase wäre untertrieben.

    Was der SCM hier auf die Platte zauberte, suchte seinesgleichen. Erste nach sage und schreibe zwölf (!) Minuten gelang den Berlinern das erste Tor durch Matthias Gidsel. In der Folge wurde es etwas unruhiger auf dem Feld und Berlin kam allmählich in die Partie. In der 23. Spielminute gelang den Füchsen durch Lasse Andersson der überraschende Anschluss zum 10:9. Zur Pause erhöhte Magdeburg nochmal auf ein feines 14:10 in Form eines Strafwurfs von Omar Ingi Magnusson.

    Nach der Pause kannte die grün-rote Party dann kein Ende mehr. Magdeburg spielte seine überragende Dominanz mehr und mehr aus und führte durchgehend ziemlich entspannt. 16:12 (35.), 24:20 (49.) und gewinnt schließlich auch völlig verdient mit 30:25! Magdeburg schlägt die Füchse Berlin zum dritten Mal in dieser Saison und steht erneut im Finale des DHB-Pokals. Dort trifft das Team von Bennet Wiegert am Sonntag auf den Sieger der Partie SG Flensburg-Handewitt/MT Melsungen. (PM SCM)

    Unsere WhatsApp-Kanäle schon abonniert?
    News: WSM - Wir sind Magdeburg
    Veranstaltungen: WSM - Veranstaltungstipps

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS