Sonntag, 21. April 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Vom Plüschschwein zum Sinn des Lebens im Magdeburger Opernhaus


    Mit dem Weihnachtsprogramm „Erika oder Der verborgene Sinn des Lebens“ nimmt Suzanne von Borsody das Publikum mit auf eine amüsante und gleichsam verblüffende Reise. Wie ein Plüschschwein ein Leben verändern kann, erzählt die etwas andere Weihnachtsgeschichte von Elke Heidenreich. Das Ensemble del Arte ergänzt die Lesung mit stimmungsvollen Werken der Klassik, Romantik und heiteren Jazzkompositionen. Das Gastspiel am Mittwoch, 20. Dezember, beginnt um 19.30 Uhr im Magdeburger Opernhaus. Schauspielerin und Synchronsprecherin Suzanne von Borsody erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen unter anderem den Deutschen Fernsehpreis und den Grimme-Preis.

    In Magdeburg liest sie eine Weihnachtsgeschichte von Elke Heidenreich und verkörpert die Ich- Erzählerin Betty. Heidenreich ist bekannt als Schriftstellerin, Literaturkritikerin, Moderatorin verschiedener Talkshows und als Autorin einer Kolumne in der Zeitschrift „Brigitte“. 1975 erfand sie die Comedy-Figur Else Stratmann. Heidenreichs heiter-melancholische Erzählung steht im Mittelpunkt des Abends: Betty, zieht eine trübsinnige vorweihnachtliche Bilanz. Doch dann ruft ihr Ex-Freund Franz an und lädt sie über Weihnachten zu sich nach Lugano ein. Sie willigt in den Besuch ein.

    Aber nun sieht sie sich gezwungen, sich in den verhassten Weihnachtseinkaufwahnsinn stürzen zu müssen. Doch durch das Finden des Weihnachtsgeschenks verändert sich Bettys Leben. Statt des gepflegten elsässischen Senfs mit Korkverschluss für Franz, wird sie in den Bann eines fast lebensgroßen Plüschschweins mit himmelblauen Augen gezogen. Ohne zu zögern, kauft sie es für Franz und macht sich mit Plüschschwein „Erika“ auf den langen Weg zu ihm. (PM Theater Magdeburg)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS