Sonntag, 26. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Schwarzarbeit im Harz: Zoll stoppt illegale Beschäftigung bei Baustellenprüfung

    Zwei zur Festnahme ausgeschriebene Personen, ein Strafverfahren, acht Ordnungswidrigkeitenverfahren, ein Strafbefehl sowie 230 überprüfte Personen von 60 verschiedenen Unternehmen sind das Ergebnis einer Baustellenprüfung des Hauptzollamtes Magdeburg im Harzkreis.

    Am 16. April 2024 führten 75 Einsatzkräfte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamtes Magdeburg in Halberstadt eine großangelegte Prüfmaßnahme auf einer Baustelle durch. „Ca. 230 Personen von 60 verschiedenen Unternehmen wurden von den Zöllnerinnen und Zöllnern erfasst und zu ihren Arbeitsverhältnissen befragt.“ teilt Sebastian Schultz, Pressesprecher des Hauptzollamtes Magdeburg, mit.

    Der Zoll stellte bei seiner Prüfung zwei albanische Staatsangehörige fest, die aufgrund des illegalen Aufenthaltes zur Festnahme ausgeschrieben waren. „Außerdem wurde vor Ort ein Strafverfahren wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts eingeleitet. In acht weiteren Fällen wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der unerlaubten Beschäftigungsaufnahme von Ausländern aufgrund fehlender Arbeitserlaubnisse aufgenommen.“ so Schultz weiter.

    Gegen einen rumänischen Staatsangehörigen lag darüber hinaus ein Strafbefehl eines Amtsgerichtes über 2.250 Euro wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor. Diese Person wurde vor Ort an die Landespolizei übergeben.

    An die durchgeführten Prüfungen schließen sich umfangreiche Nachermittlungen an, indem die vor Ort erhobenen Daten der Arbeitnehmer mit der Lohn- und Finanzbuchhaltung der Unternehmen abgeglichen werden und weitere Geschäftsunterlagen geprüft werden. Hierbei stehen die Beschäftigten des Zolls in engem Informationsaustausch mit anderen Behörden und der Rentenversicherung. (PM Hauptzollamt Magdeburg)

    Unsere WhatsApp-Kanäle schon abonniert?
    News: WSM - Wir sind Magdeburg
    Veranstaltungen: WSM - Veranstaltungstipps

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS