Dienstag, 3. Oktober 2023
MEHR

    Veranstaltungen

    SC Magdeburg verzichtet heute wegen Lücken im Regelwerk von DHB und HBL auf Smarason

    Der SC Magdeburg wird heute aufgrund von offensichtlichen Lücken im Regelwerk von DHB und HBL auf den Einsatz von Janus Smarason verzichten. Zudem hat die HBL heute dem SCM mitgeteilt, in Revision gehen zu wollen.

    „Das, was wir die letzten 48 Stunden erlebt haben, grenzt an einen Schildbürgerstreich. Wir haben fristgerecht Einspruch gegen die Sperre, resultierend aus der Blauen Karte gegen Janus Smarason vom letzten Mittwoch, eingereicht. Gestern Abend 19.15 Uhr hat der Richter der 2. Kammer des Bundessportgerichts im DHB die Sperre aufgehoben, heute Morgen bestätigte uns die HBL Spielleitung, dass der Spieler folgerichtig eingesetzt werden kann.

    Zudem erklärt der Justiziar der HBL aber, gegen die Aufhebung der Sperre in Revision gehen zu wollen, dies verbunden mit dem Hinweis, dass in den Regelwerken von DHB und HBL nicht klar ist, ob der Spieler dann ggf. rückwirkend gesperrt werden kann, und rät uns von einem Einsatz ab. Dies insbesondere, um eventuelle nachträgliche Einsprüche Dritter gegen die Wertung unseres heutigen Spiels gegen den HSV Hamburg von vornherein auszuschließen.

    Zum gleichen Ergebnis kommen im Laufe des Vormittags sowohl der DHB als auch die Geschäftsführung der HBL. Zusammenfassend haben wir aus unserer Sicht eine deutliche Fehlentscheidung der Schiedsrichter Thiyagarajah/Thiyagarajah, die sie auch nach mehrfacher Videoanalyse nicht revidieren. Wir haben ein erstinstanzliches Urteil, das die Sperre aufhebt und eine Freigabe des Spielers durch die HBL, die gleichzeitig aber eine Revision gegen das Urteil ankündigt.

    Dies in Verbindung mit der Verlagerung des juristischen Risikos alleinig auf den SC Magdeburg, was auf augenscheinliche Regellücken beim DHB/HBL zurückzuführen ist. Das kann man sich nicht ausdenken und wird der notwendigen Professionalität unserer Sportart nicht im Ansatz gerecht. Den Verzicht auf Smarason sehen wir somit als Ableisten des ursprünglichen Strafmaßes an.“, erklärt Geschäftsführer Marc-Henrik Schmedt. (PM SCM)

    Alkohol Angriff Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Bühne Diebstahl Drogen Einbruch Familie FCM Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Straßenbahn Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    1 Kommentar

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    NEWS