Sonntag, 21. April 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Magdeburger Zoo: Skurril aussehende Blaukehlguane haben Nachwuchs

    In seiner Gestalt und Fortbewegung erinnert der Blaukehlguan (Pipile cumanensis) an einen Vogel aus der Urzeit, einen kleinen Saurier mit Federn. „Das Blaukehlguan-Pärchen hat Nachwuchs bekommen. Das Küken ist gut entwickelt und die Aufzucht läuft routiniert ab“, freut sich René Hinte – der langjährige Vogelspezialist in der Tierpflege.

    Im südamerikanischen Tropischen Regenwald sind diese baumbewohnenden Hühnervögel schwer zu entdecken. Ihre charakteristischen, langgezogenen Pfeiftöne hingegen sind weithin im dichten Regenwald zu hören – typisch für die meisten Hokkohühner, zu denen auch der Blaukehlguan gehört.

    Außerhalb der Brutzeit sind sie in größeren Gruppen mit bis zu zehn Blaukehlguane unterwegs, um nach Nahrung wie Früchte, Blätter, Samen und Blüten verschiedener Bäume zu suchen. Während der Brutzeit leben die Blaukehlguane paarweise. Das Weibchen errichtet in großer Höhe auf waagerechten Ästen oder in Astgabeln ein Nest aus Zweigen und Blättern.

    Ein Gelege besteht aus zwei bis drei Eiern, die rund einen Monat bebrütet werden. Die Jungvögel sind bereits nach kurzer Zeit in der Lage den Eltern bei ihren Kletterausflügen zu folgen. Im Zoo ist der Blaukehlguan-Jungvogel mit seinen Eltern gut zu beobachten. Der Nachwuchs hält sich bereits im Geäst auf und sieht nach wenigen Wochen aus wie eine Miniaturausgabe seiner Eltern.

    Seit 2008 gehört der Blaukehlguan zum Tierbestand des Zoos, dessen Bestand in der Natur abnimmt. Er ist Botschafter seiner Art, der auf die Bedrohung weiterer Guanarten hinweist, wie auf den von der Ausrottung bedrohten Trinidad-Guan oder den stark gefährdeten Schwarzmasken-Guan in Südamerika.

    Der Zoo Magdeburg unterstützt das Blaulatzara-Artenschutzprojekt der Armonia Conservation Organisation in Bolivien und trägt damit auch zum Schutz der Lebensräume weiterer Guan-Arten bei. Zoobesucher, die an der Zookasse einen Artenschutz-Euro zahlen, helfen direkt dem Artenschutz vor Ort.

    Weiterführende Informationen zur Armonia Conservation Organisation finden Sie unter: armoniabolivia.org (PM Zoo Magdeburg)

    Alkohol Angriff Ausbildung Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS