Mittwoch, 21. Februar 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Magdeburger FD Brandschutz auf den Weg zur Deichverteidigung im Landkreis Mansfeld-Südharz

    Update: 05.01.2024 | 16.15 Uhr

    Die Kräfte aus Magdeburg haben ihren Einsatz beendet und kehren nun zurück.

    Update: 05.01.2024 | 9.00 Uhr

    Die Einsatzkräfte aus Magdeburg haben den Bereitstellungsraum nicht wie geplant nach Oberröblingen sondern Richtung Berga verlassen. Mitten durch den Ort fließt die Thyra, welche sich langsam eingepegelt hat. Etwas über 1 km unterhalb der Ortschaft fließt die überfüllte Helme und nicht weit weg liegt der vollgelaufene Stausee Kelbra.


    Meldung: 05.01.2024 | 6.00 Uhr

    Der Fachdienst Brandschutz der Feuerwehr Magdeburg, bestehend aus den drei Zügen Brandschutz, Wasserversorgung und dem technischen Zug, machte sich heute gegen 5.30 Uhr auf den Weg von der Magdeburger Feuerwache Süd nach Mansfeld-Südharz. Der Einsatz zur Deichverteidigung und Sandsackverbau an der Helme in der Ortslage Oberoeblingen ist vorerst für 12 Stunden angesetzt.

    Letzte Besprechung vor der Abfahrt der Einsatzkräfte | Foto: WSM/sb

    Von der Einheit Rothensee kommt das Tanklöschfahrzeug und der Komandowagen mit mindestens 12 Kräften zum Einsatz. Weiter im Marschverband befinden sich Mannschaftstransportwagen, Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuge und Tanklöschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Ottersleben und Olvenstedt, sowie das Krad der Freiwilligen Feuerwehr Prester. Des weiteren wird der Einsatzzug durch die Hilfsorganisationen Malteser Hilfsdienst begleitet und unterstützt. Der Verpflegungszug aus dem Jerichower Land kümmert sich um das Wohl der dort tätigen Einsatzkräfte. (WSM/nsc)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    NEWS