Samstag, 20. April 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Börderadweg in Magdeburg-Stadtfeld soll sicherer werden

    Der Börderadweg entlang der Schrote in Magdeburg-Stadtfeld soll sicherer werden. Dafür setzt sich die Stadtratsfraktion FDP/Tierschutzpartei ein. Konkret fordert sie in einem Antrag einen Verkehrsspiegel am nördlichen Ende der Pestalozzistraße, um die Sichtverhältnisse für alle Verkehrsteilnehmenden zu verbessern. Den Antrag bringt die Fraktion in der kommenden Ratssitzung am 15. Februar 2024 ein.

    „Der Börderadweg fordert an einigen Stellen aufgrund schlechter Sichtverhältnisse eine erhöhte Aufmerksamkeit und Konzentration aller Verkehrsteilnehmenden. Um die Sichtverhältnisse im nördlichen Bereich der Pestalozzistraße zu verbessern, soll zumindest dort ein Verkehrsspiegel installiert werden und für mehr Sicherheit sorgen“, sagt Evelin Schulz, Stadträtin der Fraktion FDP/Tierschutzpartei.

    Die Stadtverwaltung hat jüngst im Rahmen eines Prüfantrages der Fraktion FDP/Tierschutzpartei nach eigenen Angaben alle zwölf Querungen des Börderadweges vom Europaring bis Dreibrückenstraße/Am Neuber in puncto Sicherheit für Radfahrende unter die Lupe genommen. Der Prüfbericht zeigt an der Querung Pestalozzistraße Handlungsbedarf auf.

    „Südlich der Schrote ist die Sicht an der Kleingartenanlage durch eine Zaunecke eingeschränkt, was Radfahrer zum Abbremsen zwingt, um den Kreuzungsbereich einzusehen“, teilte die Verwaltung mit. Und weiter: „Am nördlichen Ende der Pestalozzistraße befindet sich eine großzügige Wendeanlage. Dort wird vorgeschlagen, einen Verkehrsspiegel aufzustellen, sodass die Sichtverhältnisse verbessert werden.“ Mit ihrem Antrag drängt Stadträtin Evelin Schulz auf die Umsetzung. (PM Fraktion FDP/Tierschutzpartei)

    Unsere WhatsApp-Kanäle schon abonniert?
    News: WSM - Wir sind Magdeburg
    Veranstaltungen: WSM - Veranstaltungstipps

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS