Donnerstag, 29. Februar 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    So-Tech Cup: Magdeburg schlägt HBC Nantes und steht im Finale

    Im ersten Halbfinale des So-Tech Cups in Halle (Westfalen) setzte sich gestern der SC Magdeburg mit 32:30 (21:16) gegen den HBC Nantes durch. Am heutigen Sonntag (16 Uhr) trifft Magdeburg somit auf den Sieger des Spiels TBV Lemgo Lippe / Aalborg Handbold.

    Muntere Partie zwischen dem amtierenden Champions-League-Sieger und dem französischen Pokalsieger in der OWL Arena und der SCM startete mit einem schwedischen “Dreier”. Mit Daniel Pettersson und den beiden Neuzugängen Albin Lagergren und Felix Claar fanden sich gleich drei Schweden in der Startaufstellung.

    Ein weiterer Neuzugang dufte mit Sergey Hernandez Ferrer im Tor beginnen und Michael Damgaard, Magnus Saugstrup und Matthias Musche komplettierten die Anfangs-Sieben.Das Turnier eröffnete ein Däne.

    Magnus Saugstrup wurde fein von Felix Claar in Szene gesetzt und vollstreckte zum 1:0 (1.). Die starken Franzosen hielten die Partie mit ihrem Spiel über den Kreis jedoch offen und so stand es noch 13 Spielminuten weiterhin Remis (8:8).

    Es folgte die vorerst stärkste Phase des SC Magdeburg. Schnell und zauberhaft erspielte sich Grün-Rot einen Vier-Tore-Vorsprung (14:10, 20.). Großen Anteil daran hatten Michael Damgaard (5 Tore), Matthias Musche (6 Tore) sowie Sergey Hernandez (7 Paraden). Zur Halbzeit führte Magdeburg mit 21:16.

    Mit einem sehr guten Defensivverbund, einem starken Torwartspiel sowie einer sehenswerten Offensive, die immer wieder Lösungen gegen das variierende Abwehrspiel von Nantes fand, bestimmte der SCM dieses Halbfinale. Schön, zu sehen, dass die Neuzugänge immer besser mit ihren Mitspielern harmonieren.

    Und genau da machte das Team von Trainer Bennet Wiegert auch im zweiten Durchgang weiter. Der Coach wechselte immer wieder durch – nur Tor und weitestgehend rechter Rückraum blieben unverändert.

    Bis zur 46. Spielminute führte Magdeburg +5 (27:22, Janus Smarason), dann kam der HBC Nantes zurück ins Spiel und bis auf 29:28 (54.) heran. Nun zahlte sich die Cleverness des SCM in der Crunchtime aus. Denn über Tim Hornke (20:28, 55.), Philipp Weber (31:28, 57.) und Mika Damgaard (32:28, 59.) brachte das Wiegert-Team den Sieg über die Ziellinie.

    Mit 32:30 (21:16) über den HBC Nantes zieht der SC Magdeburg ins Endspiel des So-Tech Cups ein und spielt heute gegen den Sieger der Partie TBV Lemgo Lippe / Aalborg Handbold.

    Bennet Wiegert zum Spiel: “Ein sehr gutes Spiel für uns gegen einen sehr guten Gegner in dieser Phase und für unsere Analyse. Das können wir sehr gut gebrauchen, um zu sehen, wo wir uns in der Vorbereitung noch weiterentwickeln können.” (PM SCM)

    Alkohol Angriff Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM Feuerwehr Fußball Gesundheit Haftbefehl Handball Handwerkskammer Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Straßenbahn Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    NEWS