Dienstag, 23. Juli 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    SO-TECH Cup: Magdeburg gewinnt Siebenmeter-Thriller

    Der SC Magdeburg gewinnt den So-Tech Cup! Mit 33:32 n.S. (15:13/26:26) setzt sich der SCM im Finale gegen das dänische Spitzenteam aus Aalborg durch. HBC Nantes sicherte sich mit einem 30:26 (14:15) über den TBV Lemgo Lippe derweil Platz drei.

    Ein echter Handball-Leckerbissen am Sonntag – allein schon von den Namen her. Mit 35:21 (über Lemgo) und 32:30 (über Nantes) zogen Aalborg und der SCM am Samstag ins Endspiel um den So-Tech Cup in der OWL Arena in Halle (Westfalen) ein. Gegen das mit Top-Stars gespickte Team um Mikkel Hansen und Niklas Landin setzte der SC Magdeburg genau da an, wo er am Samstag aufgehört hatte. Der Champions-League-Sieger begann ähnlich wie am Vortag Sergey Hernandez Ferrer im Tor und vor dem Spanier Lukas Mertens, Philipp Weber, Felix Claar, Albin Lagergren, Tim Hornke und Magnus Saugstrup.

    Von Beginn an gab Magdeburg gegen den Champions-League-Finalisten von 2021 den Ton an. Philipp Weber (2.), Albin Lagergren (2./9.), Magnus Saugstrup (4./8.) und Felix Claar (7.) bescherten dem SCM eine Vier-Tore-Führung nach neun Minuten (7:3). Sowohl das Offensivspiel als auch die Defensive funktionierten auch heute wieder stark. Gerade das Spiel über den Kreis war zauberhaft und noch viel wichtiger: effektiv. So traf Oscar Bergendahl nach 20 Minuten zum 11:8. Bis zum Halbzeitpfiff kamen die Dänen nochmal auf 15:13 heran.

    Nach dem Seitenwechsel setzte sich Grün-Rot zunächst nochmal drei Treffer ab (Matthias Musche, 20:17, 39.), ehe das Spiel allmählich kippte. Ein Faktor dafür war wohl auch Aalborg-Keeper Niklas Landin, der im ersten Durchgang keine Parade auf Strichzettel hatte, nun jedoch ins Spiel kam. In der 43. Spielminute traf Buster Juul schließlich per Strafwurf zum 20:20 und sein Teamkollege Thomas Arnoldsen erzielte gar die erste Dänen-Führung (20:21, 44.).

    Aalborg nun am Drücker und plötzlich mit drei Toren in Front (23:26, 52.). Bennet Wiegert holte sein Team zur Auszeit zusammen und schwor es ein. Und tatsächlich kam Magdeburg nochmal zurück. Es entwickelte sich ein wahrer Thriller, denn selbst in Testspielen bietet der SCM pure Dramatik.

    Daniel Pettersson (53.), Philipp Weber (54.) und Albin Lagergren (59.) brachten die Elbestädter wieder auf 26:26 heran und in der allerletzten Sekunde bot sich sogar noch die Chance zum Sieg in der regulären Spielzeit, doch der Pfosten rettete Aalborg ins Siebenmeterwerfen. Tim Hornke, Magnus Saugstrup, Philipp Weber, Daniel Pettersson verwandelten und Sergey Hernandez Ferrer parierte doppelt. Der spanische Neuzugang wurde zudem wie gestern zum Man Of The Match gewählt. Mit 33:32 n.S. schlägt der SCM Aalborg und holt den SO-TECH Cup. (PM SCM)

    Alkohol Angriff Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM FDP Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugenaufruf Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS