Samstag, 20. April 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Magdeburg: Zahl der jüngeren Arbeitslosen saisonal gestiegen – Arbeitslosenquote bei 8,9 Prozent

    Im Februar 2024 ist die Zahl der Arbeitslosen weiterhin höher als im letzten Jahr (+760 Personen) im Vergleich zum Vormonat Januar 2024 aber um 65 Personen bzw. um 0,6 Prozent gesunken. Damit waren 11.268 Personen in der Landeshauptstadt Magdeburg arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote betrug 8,9 Prozent, im Vorjahr 8,4 Prozent.

    „Nach der im Januar üblichen sinkenden Nachfrage nach Arbeitskräften, ist die Nachfrage im Februar wieder leicht angestiegen“, erklärt Matthias Kaschte, Chef der Arbeitsagentur Sachsen-Anhalt Nord. „Im Februar ist es gleichwohl saisontypisch, dass sich junge Menschen, die nach ihrer Ausbildung nicht nahtlos in ein Beschäftigungsverhältnis übergehen oder vom Ausbildungsbetrieb übernommen werden können, arbeitslos melden. Da die Nachfrage nach ausgebildeten Fachkräften, trotz der Herausforderungen der weltpolitischen Lage, aber weiterhin hoch ist, erwarten wir hier eine zügige Integration in den Arbeitsmarkt“, so Kaschte.

    Im Februar 2024 waren 1.045 Menschen unter 25 Jahren arbeitslos gemeldet. Das sind 50 mehr als im Januar und 144 mehr als im letzten Jahr.

    Unterbeschäftigung

    Der Blick auf die Unterbeschäftigung zeichnet ein umfassendes Bild von der Verfassung des Arbeitsmarktes. Denn hier werden neben Arbeitslosen auch Teilnehmer in Maßnahmen, Weiterbildungen, Vorruhestandsregelungen und arbeitsunfähig Erkrankte erfasst.

    Die Zahl der Menschen in Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) belief sich im Februar 2024 auf 14.795, das sind 36 Personen mehr als im Vormonat und 101 weniger als im Vorjahresmonat. Die Unterbeschäftigungsquote beträgt aktuell 11,5 Prozent.

    Zahl neu gemeldeter Stellen gestiegen

    Die Zahl neu gemeldeter Arbeitsstellen ist im Februar im Vergleich zum Januar gestiegen. Insgesamt meldeten öffentliche und private Unternehmen im Februar beim gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur und des Jobcenters 730 neue Stellen, 123 mehr als im Januar. Der Stellenbestand ist gegenüber dem Vormonat um 160 gestiegen und beträgt 3.407. Im Vorjahr waren im Februar 3.186 Arbeitsstellen gemeldet.

    Die meisten vorhandenen Stellenangebote kommen aus den Berufssegmenten Fertigungstechnische Berufe (508 Stellen, z.B. Mechatroniker), Medizinische u. nicht-medizinische Gesundheitsberufe (434 Stellen, z.B. Altenpfleger) und Verkehrs- und Logistikberufe (403 Stellen, z.B. Berufskraftfahrer). (PM Agentur für Arbeit Sachsen-Anhalt Nord)

    Unsere WhatsApp-Kanäle schon abonniert?
    News: WSM - Wir sind Magdeburg
    Veranstaltungen: WSM - Veranstaltungstipps

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS