Sonntag, 16. Juni 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Janus Smarason verlässt den SC Magdeburg am Saisonende

    Der SC Magdeburg muss sich im Sommer 2024 von Janus Smarason verabschieden. Der Isländer kam zu Saisonbeginn von Kolstad IL und wird den SCM nach der aktuellen Saison 2023/24 verlassen.

    Kaum ein halbes Jahr in Magdeburg, spielte sich der 28-Jährige schnell in die Herzen des grün-roten Publikums. Aufgrund von Verletzungen im Kader wurde Janus Smarason kurzfristig vom norwegischen Team Kolstad IL verpflichtet und nahm direkt eine prägende Rolle im Team ein. Nach der laufenden Saison 2023/24 wird der Isländer den SC Magdeburg wieder verlassen.

    Janus Smarason:

    „Ich bin sehr dankbar für die Chance und die Unterstützung in Magdeburg und mein voller Fokus liegt auf der Rückrunde und den verbleibenden Spielen mit dem SCM. Ich habe mich hier schnell eingelebt und liebe die Atmosphäre der Fans bei Heimspielen in der GETEC Arena. Allein der Empfang nach unserem Sieg des IHF Super Globes war großartig. Ich hoffe, dass wir gemeinsam in der laufenden Saison noch weitere Titel feiern werden. Die Mannschaft, die Fans und die Stadt sind fantastisch und ich werde diese Zeit immer in schöner Erinnerung behalten.“

    Bennet Wiegert, Cheftrainer und Geschäftsführer Sport:

    „Janus hat sich extrem schnell in der Mannschaft zurechtgefunden und war sofort eine absolute Verstärkung. Er hat in den vergangenen Wochen und Monaten eine enorme Verantwortung übernommen, natürlich hätten wir Janus gern über die Saison hinaus im Team gehabt. Aber er war von Beginn an ehrlich und transparent mit uns und wir waren die ganze Zeit über seinen Plan eine andere Herausforderung eingehen zu wollen informiert. Wir verfolgen in dieser Saison noch große Ziele mit ihm und dem Team, freuen uns auf die anstehenden Spiele mit Janus und wünschen ihm dann alles erdenklich Gute für seine Zukunft.“ (PM SCM)

    Unsere WhatsApp-Kanäle schon abonniert?
    News: WSM - Wir sind Magdeburg
    Veranstaltungen: WSM - Veranstaltungstipps

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS