Dienstag, 23. April 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Virtuoses auf der Posaune – 7. Sinfoniekonzert der Magdeburgischen Philharmonie

    Die Posaune, die als Soloinstrument eher selten zu erleben ist, steht im Mittelpunkt des 7. Sinfoniekonzerts der Magdeburgischen Philharmonie am Donnerstag, 21., und Freitag, 22.3., jeweils 19.30 Uhr im Opernhaus. Es erklingen Werke von Nino Rota und Arthur Pryor. Außerdem stehen mit Bedřich Smetanas „Die Moldau“ und Antonín Dvořák Sinfonie Nr. 9 „Aus der Neuen Welt“ absolute Wunschkonzert-Klassiker auf dem Programm.

    Denkt man an das klassische Solokonzert, kommt einem nicht zuallererst die Posaune als konzertierendes Instrument in den Sinn. Der italienische Komponist Nino Rota, heute vorrangig für seine international erfolgreichen Filmmusiken bekannt, widmete sich dennoch – oder gerade deshalb – diesem Instrument und beweist mit seinem Konzert für Posaune und Orchester, welche klangliche Vielseitigkeit es bietet. Eindrucksvoll demonstriert Rota mit virtuosen Spieltechniken die sanglichen Qualitäten und die harmonische Flexibilität dieses Instruments, das viel zu selten solistisch in Erscheinung tritt.

    Ähnlich virtuos behandelt auch Arthur Pryor die Posaune in seiner „Fantastic Polka“. An diesem Instrument ausgebildet und als Leiter der legendären „Sousa Band“ wusste er die Spieltechniken bestens zu nutzen und verband die Entwicklungen der Unterhaltungsmusik zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit der klassischen Begleitung eines Konzertstücks und den beschwingten Rhythmen der Polka. Den Fokus auf dieses ungewöhnliche Soloinstrument setzen Alexander Merzyn, GMD des Staatstheaters Cottbus, und die 22-jährige ukrainische Posaunistin Polina Tarasenko.

    Die junge Musikerin studiert derzeit an der Hochschule der Künste Bern, ist Stipendiatin mehrerer Stiftungen und hat seit ihrem Studienbeginn Preise bei zahlreichen internationalen Wettbewerben in Italien, Frankreich, Deutschland und den USA gewonnen, darunter beim Aeolus-Bläserwettbewerbs 2023 und beim ARD-Wettbewerb. Einladungen führten sie u.a. nach Barcelona und ins Konzerthaus Dortmund. Sie debütierte in der Philharmonie Luxemburg, beim Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt/Oder, in der Tonhalle Zürich sowie bei der Baden-Badener Philharmonie.

    7. Sinfoniekonzert

    • Bedřich Smetana: „Die Moldau“ und „Šárka“ aus dem sinfonischen Zyklus „Mein Vaterland“
    • Nino Rota: Konzert für Posaune und Orchester
    • Arthur Pryor: „Fantastic Polka“ für Posaune und Orchester
    • Antonín Dvořák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95. „Aus der Neuen Welt“
    • Posaune: Polina Tarasenko, Magdeburgische Philharmonie
    • Dirigentin: Alexander Merzyn

    Termine:

    • Do., 21.3.24, 19.30 Uhr, Opernhaus, Bühne
    • Fr., 22.3.24, 19.30 Uhr, Opernhaus, Bühne
    • jeweils 18.45 Uhr: Einblick. Café Rossini

    Preise und Reservierung

    • Kartenpreise: 21 € bis 36 € / ermäßigt 14 € bis 23 €
    • Theaterkasse: Online-Shop / E- Mail: kasse@theater-magdeburg.de / Telefon: (0391) 40 490 490

    (PM Theater Magdeburg)

    Unsere WhatsApp-Kanäle schon abonniert?
    News: WSM - Wir sind Magdeburg
    Veranstaltungen: WSM - Veranstaltungstipps

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS