Freitag, 1. März 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Trunkenheitsfahrt auf der A14 – Flucht endet bei einer Tankstelle in Magdeburg

    Am Dienstag, den 28.11.2023 gegen 23:00 Uhr kontrollierten Polizeibeamte des Zentralen Verkehrs- und Autobahndienstes einen PKW auf der BAB 14, nachdem Fahrerin und Beifahrer die Sitzplätze gewechselt hatten. Anschließend kam es zu einer Flucht.

    Die Polizeibeamten sicherten auf dem Standstreifen kurz hinter der Anschlussstelle von der B 1 in Richtung Dresden einen liegengebliebenen LKW ab. Sie beobachteten einen PKW, der auf der Autobahnzufahrt stehen blieb. Anschließend wechselten Fahrerin und Beifahrer die Sitzplätze, weshalb sich die Polizeibeamten zu einer Kontrolle entschlossen und zum PKW liefen.

    Während der Kontrolle stieg eine 37-jährige Frau auf der Beifahrerseite aus, woraufhin der PKW mit nur noch einer Person besetzt losfuhr. Die Polizei leitete umgehende Fahndungsmaßnahmen ein, sodass Kräfte des Polizeireviers Magdeburg den besagten PKW auf einem Tankstellengelände in der Olvenstedter Chaussee feststellten und einer Kontrolle unterzogen.

    Es stellte sich heraus, dass der 54-jährige Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besaß und alkoholisiert wirkte. Er verweigerte einen Atemalkoholtest und wurde in eine Polizeidienststelle verbracht, um einer Blutprobenentnahme unterzogen zu werden. Auch die 37-Jährige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und hatte einen Atemalkoholwert von 1,74 Promille. Zudem reagierte ein Betäubungsmittelschnelltest positiv. Auch sie wurde einer Blutprobenentnahme unterzogen. Schließlich stellte die Polizei die PKW-Schlüssel zur Verhinderung der Weiterfahrt sicher und leitete entsprechende Ermittlungsverfahren ein. (PM PolMD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    NEWS