Montag, 20. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Reformer Weihnachtsmärchen: Premiere für das etwas andere Rotkäppchen in Magdeburg

    Darauf darf sich ganz Reform freuen: Zur Eröffnung des Neu-Reformer Adventsmarktes am 1. Dezember 2023 erlebt „Rotkäppchen“ um 18:30 Uhr als wildes Weihnachtsmärchen seine Uraufführung. So bunt, fröhlich und teils liebevoll-chaotisch haben Sie das Grimm-Märchen noch nie gesehen! Darüber hinaus bietet die Theatergruppe „Traumkristalle“ jede Menge zweideutige Bezüge auf Reformer Institutionen und Menschen.

    Ein kleiner Vorgeschmack gefällig?

    Das Stück beginnt mit Rotkäppchen, das sich einen Roller gekauft hat, um die Großmutter regelmäßig im „Haus Reform“ der WuP zu besuchen. Doch Oma ist noch krille, stibitzt vom Rotkäppchen den Schlüssel der GWG Reform-Garage, um selbst mal eine Rollerrunde zu Edeka Kudwin zu drehen. Dabei schrottet sie den Roller und auch das Garagentor hängt in den Gräten. Das verärgert GWG-Chef Detlef Gissendorf zutiefst und das Rotkäppchen muss wieder zu Fuß gehen. Im Park am Fort II wird es von einem Rudel Wölfe gestellt, das nur wegen der Grünen hier herumlungert, weil die ja den Wölfen nicht an den Kragen wollen. Kaum trollen sich die Wölfe, hält eine Clique aus dem Jugendhaus „Banane“ das Rotkäppchen auf. Zufällig kommt der Weihnachtsmann auf seinem Weg zur Weihnachtsfeier in der Kita „Waldschule“ vorbei und erlebt auf dem „Wikinger“-Spielplatz sein blaues Wunder.

    Die Clique nimmt ihm nämlich den Geschenksack weg, woraufhin sich der Rotwams wutentbrannt in einen Jäger verwandelt und all den Bösewichtern mit Maschinengewehr hinterherstapft. Das ist der Beginn einer wilden Hetzjagd durch Reform. Bei Bienerts fliegen die Blumen durch die Gegend, bei Kudwin die Brausepullen und in der „Kosmos“-Apotheke ist manch ein Akteur dem Himmel näher als ihm lieb ist … Das Ende von „Rotkäppchen“ ist so überraschend lustig, dass sich die Zuschauer vermutlich ein paar Tage lang vor Lachen nicht mehr einkriegen…

    „Rotkäppchen in Reform“ ist der 1. Versuch von Bürgerverein Reform und Theatergruppe „Traumkristalle“, Reformer für die Bretter, die die Welt bedeuten, zu begeistern. Ein halbes Dutzend hat sich auf das Abenteuer bereits eingelassen und bereitet das erste Reformer Weihnachtsmärchen mit Akribie und jeder Menge Spaß vor. Initiatorin ist Susanne Mallinowski, die als Autorin und Erzählerin alle Fäden in der Hand hält. Zum Team gehören Denes Schäfer (Fraunhofer-Institut), Vertriebsassistent Frank Hampel, die Scholl-Schülerin Annabell Schindler (12), die REWE-Brand-Verkäuferin Franzi Leitner, Wirtschaftskauffrau Cornelia Porwollik, Physiotherapeut Marcel Schäfer, Rentner Friedhelm Schulze und Schülerin Sophie Lindner. Eine bunte Truppe mit der Lizenz für Lachkämpfe.

    Aufführungstermine:

    • 1.12.2023, 18:30 Uhr: Neu-Reformer Adventsmarkt, Kosmos-Promenade
    • 2.12.2023, 18:30 Uhr: Neu-Reformer Adventsmarkt, Kosmos-Promenade
    • 13.12.2023, 20:0ß Uhr: Weihnachtsfeier des Bürgervereins Reform. MWG Nachbarschaftstreff Juri-Gagarin-Straße 16 (nicht öffentlich)

    (PM Bürgerverein Reform)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS