Sonntag, 26. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Neubau Straßenbahnstrecke in Magdeburg Rothensee: Veränderungen bei Linie 10

    Die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) baut im Stadtteil Rothensee die Straßenbahnstrecke neu. Im Vorgriff der Einrichtung eines neuen Bauabschnitts, kann die Linie 10 am Wochenende nur verkürzt fahren.

    Auch in diesem Jahr gehen die Bauarbeiten zum Neubau der 1,4 km langen Straßenbahntrasse auf dem August-Bebel-Damm weiter. Während bislang die Abschnitte von der Schule Rothensee bis zum Kraftwerk Privatweg weitgehend fertiggestellt sind, konzentrieren sich ab kommender Woche die Bauarbeiten zwischen Kraftwerk Privatweg und dem Straßenbahnbetriebshof Nord.

    So wird in diesem Bereich das stadteinwärts führende Gleis neu angelegt und die Fahrspur für den Kfz-Verkehr sowie die Fuß- und Radwege in neuer Lage gebaut. Außerdem wird das Gleisdreieck an der Zufahrt zum Straßenbahnbetriebshof erneuert.

    Änderungen Linienverkehr am Wochenende

    Der Straßenbahnverkehr der Linie 10 wird weiterhin eingleisig an der Baustelle vorbeigeführt. Damit dies möglich ist, müssen für den neuen Abschnitt wieder temporäre Weichen eingebaut werden. Während des Ein- und Umbaus ist ein Straßenbahnverkehr nicht möglich. Es kommt daher von Freitagabend, 19. Januar 22 Uhr bis Montagfrüh, 22. Januar, 4 Uhr zu folgenden Änderungen:

    Die Straßenbahnlinie 10 fährt verkürzt zwischen Sudenburg und Zoo / Pettenkoferstraße. Zwischen Pettenkoferstraße und Barleber See fahren als Ersatz Busse der Linie 40.

    Die Nachtlinie N8 wird außerdem mit Bussen betrieben. Die Busse der Linie 40 und der N8 bedienen alle Haltestellen am Fahrbahnrand.

    Verkehrsführung ab 22. Januar

    Ab dem 22. Januar fährt die Linie 10 dann wieder durchgängig zwischen Sudenburg und Barleber See. Die Haltestelle „Hohenwarther Straße“ muss allerdings provisorisch weiter südlich verlegt werden und die Haltestelle „Betriebshof Nord“ wandert etwa 100 Meter nach Norden.

    Der August-Bebel-Damm ist für den Kfz-Verkehr in beiden Richtungen durchgängig befahrbar. Ein Abbiegen vom August-Bebel-Damm in die Hohenwarther Straße ist in Fahrtrichtung A2 nicht möglich. Außerdem ist die Ausfahrt des Kraftwerk-Privatwegs in den August-Bebel-Damm gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Gasereistraße. Diese Bauphase ist bis August 2024 geplant.

    Über das Bauprojekt

    Beim Elbehochwasser 2013 wurde der August-Bebel-Damm überflutet und die Straßenbahnstrecke stark beschädigt. Die Trasse wird daher auf einer Länge von 1,4 Kilometern neu gebaut. Dabei entsteht ein besonderer Bahnkörper in der Mitte der Straße, sodass die Straßenbahnen ungehindert vom Autoverkehr rollen können. Ausnahme bildet ein 125 Meter langer Abschnitt auf Höhe des Umspannwerkes der SWM.

    Die Haltestellen „Schule Rothensee“, „Hohenwarther Straße“, „Betriebshof Nord“ und „Rothensee“ erhalten neue Bahnsteige und werden nach dem Magdeburger Standard der Barrierefreiheit ausgebaut, sodass ein bequemes Ein- und Aussteigen für alle Fahrgäste gewährleistet ist. Die Haltestellen erhalten im Zuge des Ausbaus außerdem moderne digitale Fahrgastinformationssysteme.

    Neu gebaut werden nicht nur die Gleis- und Haltestellenanlagen, sondern größtenteils auch die Fahrspuren für den Kfz-Verkehr sowie neue Fuß- und Radwege. Pro Fahrtrichtung werden, wie heute auch, zwei Fahrtrichtungsstreifen auf dem August-Bebel-Damm angelegt. Beim Bauvorhaben werden ebenfalls viele unterirdische Versorgungsleitungen erneuert. (PM MVB)

    Unsere WhatsApp-Kanäle schon abonniert?
    News: WSM - Wir sind Magdeburg
    Veranstaltungen: WSM - Veranstaltungstipps

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS