Sonntag, 25. Februar 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Herrenloses Gepäckstück sorgt für Polizeieinsatz am Magdeburger Hauptbahnhof

    Am Donnerstag, den 23. November informierte der Triebfahrzeugführer eines abfahrbereiten Regionalexpresses die Bundespolizei gegen 22:00 Uhr über einen nicht einsehbaren herrenlosen Koffer, welcher sich in einer Gepäckablage in dem Zug am Hauptbahnhof Magdeburg befindet. Eine sofort alarmierte Streife begab sich zum Bahnsteig 7. Die Einsatzkräfte räumten den Zug und sperrten den Bereich entsprechend ab. Parallel dazu wurde ein sich im Dienst befindlicher Diensthundeführer mit seinem Sprengstoffspürhund Yukon angefordert.

    Nach der Räumung begann der Partner mit der kalten Schnauze um 22:16 Uhr seine Absuche und zeigte kurze Zeit später kein sprengstofftypisches Anzeigeverhalten auf. Nachdem der schwarz – rote Stoffkoffer als ungefährlich eingestuft und geöffnet wurde, übergaben die Bundespolizisten diesen um 22:34 Uhr dem Fundbüro der Deutschen Bahn und beendeten den Einsatz. Hinweise zum Eigentümer ergaben sich nicht. Der Regionalexpress konnte in Richtung Dessau abfahren. Da es immer wieder zu derartig gelagerten Sachverhalten kommt, weist die Bundespolizei wieder einmal eindringlich darauf hin: Bitte achten Sie auf ihr Reisegepäck! Behalten Sie dieses ständig im Blick und führen Sie es immer bei sich. Neben einem möglichen Gepäckdiebstahl kann es sonst, wie im aktuellen Fall erneut beschrieben, zu einem Polizeieinsatz unter finanzieller Regressnahme des Verursachers kommen. (PM BPoliMD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    NEWS