Samstag, 25. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Abschiedsvorlesung von Prof. Dr. Eva Brinkschulte: Frauen in der Medizinischen Wissenschaft

    Die Medizinhistorikerin Prof. Dr. phil. Eva Brinkschulte verabschiedet sich am 18. April 2024 mit einer Abschiedsvorlesung in den Ruhestand. Sie wird unter dem Titel „Making woman visible“ über Frauen in der Medizinischen Wissenschaft sprechen. Professorin Brinkschulte leitete seit 2003 den Bereich Geschichte, Ethik und Theorie der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

    • Was: Abschiedsvorlesung „Making woman visible – Frauen in der Medizinischen Wissenschaft“ Prof. Dr. Eva Brinkschulte
    • Wann: 18. April 2024, 16:00 Uhr
    • Wo: Neuer Hörsaal, Haus 7, Campus der Medizinischen Fakultät, Leipziger Str. 44, 39120 Magdeburg.

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Um vorherige Anmeldungen an annett.goeth@med.ovgu.de wird gebeten.

    In ihrer Abschiedsvorlesung widmet sich Professorin Brinkschulte einem Thema, dem sie seit über 30 Jahren unermüdlich nachgegangen ist – der Frauen- und Geschlechterforschung in der Medizin- und Wissenschaftsgeschichte. Die Medizinhistorikerin erklärt: „Frauen- und Geschlechterforschung waren in den 1980er Jahren ein Novum in der Medizin- und Wissenschaftsgeschichte, sind heute jedoch ein essentieller Bestandteil unseres Verständnisses von medizinischer Praxis und wissenschaftlicher Entwicklung.“

    Sie wird über die Entwicklungsgeschichte vom Aufkommen des Frauenmedizinstudiums bis hin zu den Tätigkeitsfeldern der ersten Ärztinnen und ihrem Eintritt in die Welt der Wissenschaft sprechen. Dabei werden auch der Zusammenschluss zum „Bund Deutscher Ärztinnen“ in der Weimarer Zeit sowie die Rolle der Ärztinnen während des Nationalsozialismus und in der Nachkriegszeit beleuchtet.

    „Es ist von entscheidender Bedeutung, die Leistungen vergangener Pionierinnen in der medizinischen Forschung und Praxis zu würdigen, insbesondere vor dem Hintergrund der wachsenden Präsenz weiblicher Ärztinnen im 21. Jahrhundert. Meine Abschiedsvorlesung wird aufzeigen, wie diese bemerkenswerten Frauen trotz vieler Widrigkeiten ihren Weg gegangen sind und dabei bleibende Beiträge geleistet haben, die über ihre Zeit hinausreichen“, so Brinkschulte.

    Zur Person

    Prof. Dr. phil. Eva Brinkschulte, Jahrgang 1954, studierte Geschichtswissenschaften und Soziologie an der Freien Universität (FU) Berlin, wo sie auch promovierte und habilitierte. Brinkschulte war unter anderem als wissenschaftliche Mitarbeiterin und später als Assistentin am Institut für Geschichte der Medizin an FU Berlin bzw. des Zentrums für Human- und Gesundheitswissenschaften der Berliner Hochschulmedizin (heutige Charité – Universitätsmedizin Berlin) tätig und engagierte sich zudem als Frauenbeauftragte für den Fachbereich Natur- und Sozialwissenschaftliche Grundlagenmedizin und Medizinische Ökologie.

    Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören historische Frauen- und Geschlechterforschung in der Medizin, Patienten- und Krankenhausgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts sowie mediale Kultur der Medizin. Sie war im Vorstand des Fachverbands Medizingeschichte tätig und von 2020 bis 2023 Vorsitzende der Gesellschaft für Geschichte der Wissenschaften, der Medizin und der Technik (GWMT). 2018 gründete sie zudem das Klinische Ethikkomitee (KEK) an der Universitätsmedizin Magdeburg (UMMD), das sie seitdem leitete. (PM OVGU MD / Medizinische Fakultät)

    Unsere WhatsApp-Kanäle schon abonniert?
    News: WSM - Wir sind Magdeburg
    Veranstaltungen: WSM - Veranstaltungstipps

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS