Dienstag, 23. April 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    32-Jähriger mit 2,33 Promille hantiert mit Dolch im Hauptbahnhof Magdeburg

    Am Dienstag, den 14. November 2023 wurde die Bundespolizei in Magdeburg gegen 15:40 Uhr durch Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn über einen 32-Jährigen am Hauptbahnhof informiert und um Unterstützung gebeten. Jener Mann hatte zuvor mit einem Dolch in der Hand umher hantiert. Die Zeit bis zum Eintreffen der Beamten nutzte der aus Indien Stammende und packte den Dolch in seine Tasche. Er zeigte sich gegenüber den Bundespolizisten zunehmend aggressiv und wirkte stark alkoholisiert.

    Die Beamten durchsuchten vor Ort die besagte Reisetasche und wurden fündig. Der Dolch mit einer Klingenlänge von 16 Zentimetern wurde sichergestellt und der Mann für die weiteren polizeilichen Maßnahmen mit zur Dienststelle genommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,33 Promille. Aufgrund der Gesamtumstände und der nicht auszuschließenden Fremdgefährdung wurde ein Rettungswagen verständigt. Dieser war kurze Zeit später am Hauptbahnhof und brachte den 32-Jährigen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der bereits in der Vergangenheit mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene Tatverdächtige erhält eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Zudem stellten ihm die Sicherheitsmitarbeiter der Bahn aufgrund seines Verhaltens ein zweijähriges Hausverbot für den Hauptbahnhof Magdeburg aus. (PM BPoliMD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS