Dienstag, 28. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Vandalismus bei IKEA Magdeburg – Zeugen können sich beim Einrichtungshaus melden

    Am gestrigen Morgen gegen 8:10 Uhr wurde ein Regenbogen-Zebrastreifen vor dem IKEA-Einrichtungshaus in Magdeburg zum Ziel eines bedauerlichen Akts von Vandalismus. Unbekannte Täterinnen haben rechtsradikale und homophobe Symbole sowie Parolen auf und neben einem der bekannten bunten Fußgänger-Überwege des lokalen Möbelriesen hinterlassen.

    Eine verachtenswerte Aktion, die gegen die Werte der Toleranz und des Respekts verstößt. „Ich bin einfach nur schockiert! Solche dummen und menschen- sowie freiheitsverachtende Taten lassen einen machtlos zurück und man fragt sich, was geht in diesen armen Menschen vor, dass man in einer eigentlich aufgeklärten Welt nicht für die Freiheit und die Selbstbestimmung eines jeden Einzelnen einsteht.

    ABER gerade deshalb ist es so wichtig offen und stark durch die Welt zu gehen und dafür zu kämpfen, dass diese armen Geschöpfe nicht irgendwann wieder über uns bestimmen dürfen!“, lässt der stellvertretende Geschäftsführer und Business Navigation & Operations Manager Christian Fischer erschüttert verlauten.

    Die Behörden wurden umgehend informiert und haben die Ermittlungen bereits aufgenommen, um die Täterinnen zur Rechenschaft zu ziehen. IKEA Magdeburg ruft daher die Bürgerinnen aus Magdeburg und Umgebung auf, sich zu melden, falls sie Zeugen des Vorfalls waren oder Informationen haben, die zur Identifizierung der Täterinnen beitragen könnten.

    Die Unterstützung ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass solche respektlosen Handlungen nicht ungestraft bleiben. Gemeinsam können wir zeigen, dass Magdeburg eine Stadt ist die Vielfalt schätzt und sich gegen Hass stellt.

    „Lasst uns gemeinsam dafür kämpfen, dass sich Geschichte nicht immer wiederholt! Jeder Mensch ist ein Individuum und genauso wie er ist, ist er richtig. Ein Jeder gehört zur Gemeinschaft, mit humanistischen
    Werten, in der keiner durch Taten oder Gedankengut in seiner Freiheit, seinen Rechten und /oder seiner
    Gesundheit eingeschränkt, bedroht oder verletzt wird!“, fordert Christian Fischer weiter auf.

    Personen, die weitere sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten sich mittels Direktkontakt im lokalen IKEA Einrichtungshaus Magdeburg oder bei der örtlichen Polizeidienststelle Magdeburg zu melden.

    IKEA setzt sich unermüdlich für Diversität, Inklusion und Akzeptanz ein. Der Regenbogen-Zebrastreifen steht symbolisch für diese Werte und soll ein Zeichen des Zusammenhalts sein. Das Magdeburger Möbelhaus wird nicht tolerieren, dass Hass und Intoleranz diese Bemühungen zunichtemachen. (PM IKEA Magdeburg)

    Alkohol Angriff Ausbildung Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS