Montag, 24. Juni 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Familienfreundlichkeit zahlt sich aus: Drei Arbeitgeber ausgezeichnet

    Im Rahmen des 4. Netzwerktages Familie im Mehrgenerationenhaus EHFA in Haldensleben wurden die Auszeichnungen für familienfreundliche Arbeitgeber im Landkreis Börde feierlich übergeben. Landrat Martin Stichnoth und Marco Gravert, Geschäftsführer des Jobcenters, überreichten die Urkunden und die Trophäen.

    Zu den ausgezeichneten Arbeitgebern gehören:

    • Gemeinde Hohe Börde
    • Gemeinde Barleben und 
    • Lebenshilfe Ostfalen gGmbH 

    In einem Bewerbungsverfahren stellten sie unter Beweis, welche Maßnahmen sie als attraktive Arbeitgeber der Region auszeichnen. Dieses Engagement hat die Jury-Mitglieder überzeugt.

    Für Landrat Martin Stichnoth ist es eine Herzensangelegenheit, die Unternehmen im Landkreis Börde dazu zu bewegen, ihre Familienfreundlichkeit in den Vordergrund zu stellen. „Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels wird es für Unternehmen immer wichtiger, Themen wie die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege fest in die Unternehmenskultur zu integrieren“, sagte der Landrat in seiner Ansprache. „Vor allem bei Mitarbeitenden, die Fürsorge für Familien tragen, steht die Vereinbarkeit in Form von flexiblen Arbeitsmodellen oder Unterstützungsangeboten im Vordergrund und ist oft entscheidend für die Job-Wahl.“

    In einem sind sich die Initiatorinnen des Netzwerktages Frau Katja Klommhaus, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, und Frau Birgit Borkowski, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Börde, einig: „Eine familienorientierte Personalpolitik wird in immer mehr Unternehmen gelebt. Das ist gut – für die Familien und für die Unternehmen gleichermaßen!“

    Die Initiatorinnen freuen sich über diesen erfolgreichen Auftakt. Sie hoffen, dass sich in der nächsten Bewerbungsphase zur Auszeichnung familienfreundlicher Unternehmen im Landkreis Börde zahlreiche weitere Unternehmen zur Teilnahme angesprochen fühlen. (PM Landkreis Börde)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS