Samstag, 18. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Erneuter Polizeieinsatz im Magdeburger Hauptbahnhof wegen herrenlosem Gepäckstück

    Nachdem bereits am Donnerstagabend, den 23. November 2023 ein Polizeieinsatz wegen eines herrenlosen Gepäckstücks im Magdeburger Hauptbahnhof stattfand, kam es nur einen Tag später, am 24. November 2023, zu einem ähnlich gelagerten Sachverhalt: Erneut informierte ein Triebfahrzeugführer die Bundespolizei gegen 18:00 Uhr über einen Koffer, der sich in einem Regionalexpress in der Gepäckablage befand und niemanden zugeordnet werden konnte. Der Zug war zuvor auf der Strecke Leipzig – Magdeburg eingesetzt.

    Eine sofort alarmierte Streife begab sich zum Bahnsteig 7/8, räumte den Zug und sperrte den Bereich entsprechend ab. Wieder wurde der Sprengstoffhund Yukon mit seinem Diensthundeführer angefordert. Dieser traf 19:14 Uhr mit seinem Partner mit der guten Spürnase am Einsatzort ein und begann mit seiner Arbeit. Da Yukon kein sprengstofftypisches Anzeigeverhalten aufzeigte, wurde der rot-blau-schwarz-karierte Stoffkoffer als ungefährlich eingestuft und geöffnet. In diesem befanden sich lediglich Dinge des persönlichen Bedarfs. Hinweise auf den Eigentümer kamen nicht zum Vorschein, weshalb das Gepäckstück anschließend an das Fundbüro der Deutschen Bahn übergeben wurde.

    Entsprechend konnte der Einsatz um 19:46 Uhr beendet werden. Da es immer wieder zu derartig gelagerten Sachverhalten kommt, weist die Bundespolizei wieder eindringlich darauf hin: Bitte achten Sie auf ihr Reisegepäck! Behalten Sie dieses ständig im Blick und führen Sie es immer bei sich. Neben einem möglichen Gepäckdiebstahl kann es sonst, wie im aktuellen Fall erneut beschrieben, zu einem Polizeieinsatz unter finanzieller Regressnahme des Verursachers kommen. (PM BPoliMD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS