Dienstag, 23. April 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Tanzen als klares „Nein“ zu Gewalt an Frauen – Über 200 Menschen nahmen in Magdeburg teil

    Der vergangene 14. Februar – Valentinstag – stand in Magdeburg im Zeichen der Liebe, der Gleichstellung und der Solidarität mit allen Frauen auf der Welt. Ein Aktionsbündnis aus Magdeburger Frauenprojekten und Sozialverbänden hatte zur „One Billion Rising – Aktion 2024“ eingeladen. Über 200 Magdeburgerinnen und Magdeburger haben am Aktionstag im Gesellschaftshaus teilgenommen und unter anderem tänzerisch gegen Gewalt an Frauen protestiert.

    „One Billion Rising“ ist ein Tanzprotest, bei dem sich jährlich am 14. Februar auf der ganzen Welt Menschen erheben und tanzen, um Solidarität zu zeigen und ein Zeichen für ein Ende von Gewalt an Frauen und Mädchen zu setzen. „One Billion“ steht für eine Milliarde Frauen und Mädchen, die weltweit von Gewalt betroffen sind.

    Das Organisationsteam aus Magdeburg hatte für den Frauenaktionstag nicht nur den Tanz-Flashmob vorbereitet, sondern einen vielseitiges Tagesprogramm zusammengestellt, das auf Inklusion und die Selbstwirksamkeit von Frauen und Mädchen ausgelegt war.

    Im Gesellschaftshaus fanden am Vormittag im geschlossenen Rahmen selbststärkende Workshops für Frauen aus den Einrichtungen der Werkstätten für Menschen mit Behinderungen statt. Ab 14 Uhr waren die Tore für eine breite Öffentlichkeit geöffnet und es wurde ein abwechslungsreiches Programm für Menschen aus den verschiedensten Lebensbereichen und Altersgruppen geboten Neben musikalischen Auftritten von Isuma, Urknall1610 und den beiden DJane‘s VanDuschka und Anne Regler gab es um 14 und 16 Uhr die gemeinsamen Protesttänze.

    Eröffnung von zwei Ausstellungen

    Gastrednerinnen waren unter anderem die Landesgleichstellungsbeauftragte Sachsen-Anhalts, Sarah Schulze, die Vorstandsvorsitzende des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt, Michelle Angeli, sowie Eva von Angern als Fördermitglied des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt.

    Zudem wurden zwei Ausstellungen im Gesellschaftshaus eröffnet, darunter die Ausstellung „Ich bin ich“ vom Mädchenarbeitskreis der Landeshauptstadt Magdeburg. Diese Ausstellung ist das Ergebnis eines Projekttages anlässlich des Weltmädchentages am 11. Oktober und veranschaulicht die Vielfalt und Individualität von Mädchen.

    Außerdem wurde die Ausstellung „Mutmacherinnen – Wege aus der Gewalt“ durch die Staatssekretärin Susi Möbbeck vor Ort eröffnet. Sie zeigt mutige Frauen, die ihre Wege aus der Gewalt erzählen und so anderen Frauen Mut machen wollen, Hilfsangebote wahrzunehmen. Diese Ausstellung sowie der gesamte diesjährige Aktionstag „One Billion Rising Magdeburg“ wurde durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung finanziert. (PM LH MD)

    Unsere WhatsApp-Kanäle schon abonniert?
    News: WSM - Wir sind Magdeburg
    Veranstaltungen: WSM - Veranstaltungstipps

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS