Sonntag, 26. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Instandhaltung der Westringbrücke in Magdeburg auf der Zielgeraden

    In den Sommerferien setzt die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) die Westringbrücke instand. Bis zur Wiedereröffnung sind es noch knapp zwei Wochen.

    Die Westringbrücke spielt seit 1992 eine entscheidende Rolle im Straßenbahnnetz von Magdeburg und verbindet die Stadtteile Sudenburg und Stadtfeld. Mit Beginn der Sommerferien wird die Strecke zum ersten Mal umfassend instandgesetzt.

    In der ersten Woche wurden der alte Schotter und die Gleise einschließlich der Schwellen entfernt, um den Brückentrog freizulegen. Danach begann die Erneuerung des Korrosionsschutzes und der Einbau einer neuen Brückenentwässerung.

    Anschließend wurden 660 Tonnen neuer Schotter eingefüllt, auf dem die neuen Schienen verlegt werden. Für die 1,2 km lange Strecke werden teilweise auch alte Schienen wiederverwendet, die ursprünglich als Entgleisungsschutz auf der Brücke eingebaut waren, aber zum Glück nie zum Einsatz kamen.

    Gänzlich neu hingegen sind die 450 Gleisschwellen, die komplett aus einem Faserkunststoffverbund bestehen und nicht mehr aus Holz. Dieses spezielle Material einer japanischen Firma verspricht nicht nur eine außergewöhnlich lange Haltbarkeit von mindestens 50 Jahren, sondern gewährleistet auch eine sicherere Spurführung der Schienen, da es besser mit Temperaturschwankungen zurechtkommt.

    Vor der Wiederinbetriebnahme der Strecke muss der Schotter unter den Schwellen noch verdichtet werden. Hierfür kommt eine spezielle Stopfmaschine zum Einsatz. Fotografiebegeisterte sollten sich den 9. bis 11. August vormerken, da der imposante Stahlkoloss auf der Westringbrücke unterwegs sein wird und seine Arbeit verrichtet. Anwohner werden gebeten, die möglichen Lärmbelästigungen durch die Maschine nachzusehen.

    Die Arbeiten sollen größtenteils bis zum 16. August abgeschlossen sein, sodass pünktlich zum Schulbeginn die Straßenbahnlinien 1 und 5 wieder die Verbindung befahren können.

    Die Instandhaltung wurde insgesamt über zwei Jahre hinweg geplant und die MVB investiert rund 1 Million Euro in dieses Projekt.

    Im Schatten dieser Maßnahme erneuert die MVB an der Straßenbahnendstelle Sudenburg ebenfalls die Gleise. Seit dem 6. Juli werden die alten Schienen, die teilweise noch aus DDR-Zeiten stammen, ausgetauscht. Die damals verwendete Bauform der Großverbundplatte wurde gegen eine moderne Bauform mit einer Deckschicht aus Asphalt ersetzt. Zwei Straßenbahnweichen sind ebenfalls ausgetauscht wurden.

    Außerdem erfuhr die Aufstellfläche für die dort fahrenden Linienbusse eine Oberflächensanierung. Diese Arbeiten liegen ebenfalls im Zeitplan und sollen pünktlich zum Ferienende abgeschlossen sein. (PM MVB)

    Alkohol Angriff Ausbildung Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS