Samstag, 18. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    „Megedeborch“ gewinnt Romanik-Sonderpreis: Erfolg für museumspädagogisches Projekt

    Das museumspädagogische Projekt „Megedeborch“ des Kulturhistorischen Museums Magdeburg hat den 17. Sonderpreis der „Straße der Romanik“ gewonnen. Das Projekt wurde heute vom Ministerium für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt mit dem 10.000 Euro dotierten Preis geehrt. Die Bewerbung hatte das städtische Wirtschaftsdezernat eingereicht.

    Mit dem Preis wird das besondere Engagement zur Steigerung der Bekanntheit der „Straße der Romanik“ gewürdigt. Sie ist mit mehr als 1,5 Millionen Besuchenden eine der beliebtesten Tourismusrouten Deutschlands und zieht sich wie eine Acht durch Sachsen-Anhalt, vorbei an Domen, Klöstern und Kirchen und natürlich der „Megedeborch“. Austragungsort der heutigen Verleihung, die vom Tourismusverband Sachsen-Anhalt e.V. organisiert wurde, war die Stadt Seehausen (Altmark), der Wirkungsort des Vorjahressiegers.

    Im Innenhof des Museums steht seit 27 Jahren die Spielstadt „Megedeborch“. Zahlreiche Gewerke, eine Schenke, eine Amtsstube und ein Kloster spiegeln in ihrer Zusammensetzung eine mittelalterliche Stadt wider. In den Spielzeiten 2022 und 2023 konnten Schulklassen der Klassenstufen 3 bis 8 aus ganz Sachsen-Anhalt historische Spielhandlungen mit Bezug zur Stadtgeschichte vom 10. bis zum 12. Jahrhundert – die Zeit der Romanik – erleben. Bezugspunkt war dabei unter anderem der 1050. Todestag Kaiser Ottos des Großen.

    Für dieses zusätzliche pädagogische Angebot am Kulturhistorischen Museum, das sich als Kooperationsprojekt mit dem Jobcenter Magdeburg und der AGQ gGmbH etabliert hat, hatte das Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit der Landeshauptstadt die Bewerbungsunterlagen eingereicht. Das projektbezogene Preisgeld wird zur Weiterentwicklung der Spielstadt „Megedeborch“ eingesetzt.

    Neben dem pädagogischen Programm für Schulen sind in diesem Jahr öffentliche Markttage am 19. Mai, 6. Juli, 3. August und 12. Oktober, jeweils von 10:00 bis 15:00 Uhr. Am 19. Mai ist der Eintritt im Rahmen des Internationalen Museumstages frei, die anderen Markttage können zum regulären Eintritt besucht werden. (PM LH MD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS