Dienstag, 23. April 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Magdeburg: Oberbürgermeisterin eröffnete neu gestalteten Spielplatz in der Sieverstorstraße

    Oberbürgermeisterin Simone Borris hat gestern gemeinsam mit dem Beigeordneten für Finanzen und Vermögen, Thorsten Kroll, und dem Leiter des Eigenbetriebs Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg, Stefan Matz, den neu gestalteten Spielplatz in der Sieverstorstraße eröffnet. Nach rund siebenmonatiger Bauzeit und insgesamt rund 650.000 Euro Baukosten konnte der Spielplatz nun offiziell der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Zahlreiche Kinder aus Alte Neustadt waren ebenfalls eingeladen und eroberten den neuen Spielplatz im Rahmen einer vorgezogenen Ostereiersuche.

    „Ich freue mich sehr, dass wir in der Sieverstorstraße einen weiteren kreativ gestalteten Spielplatz eröffnen konnten. Im Hinblick auf die Begeisterung, mit der die Fläche von den Kindern im Stadtteil erobert wird, lässt sich schon jetzt ablesen, dass wir hier einen wertvollen Ort der Begegnung geschaffen haben“, sagte Oberbürgermeisterin Simone Borris zur Eröffnung. „Hier in der Sieverstorstraße ist ein neuer Spielplatz entstanden, der auf dem Weg zur Inklusion im öffentlichen Raum von der barrierefreien Zugänglichkeit einen Schritt weitergeht und gezielt Angebote zum gemeinsamen Spielen trotz unterschiedlicher Voraussetzungen schafft.“

    In den vergangenen Monaten ist in Alte Neustadt unter dem Motto „Alte Brauerei“ auf einem rund 1.250 m² großen Areal eine Sandspielfläche mit Spielbereichen für verschiedene Altersgruppen entstanden.

    „Als Resultat einer Tagung zur inklusiven Spielplatzgestaltung konnten wir in der Sieverstorstraße erstmals die verschiedenen Interessen und Bedürfnisse unterschiedlichster Nutzergruppen aus inklusiver Sicht aktiv in den Gestaltungsprozess einbeziehen“, verdeutlicht der Leiter des Eigenbetriebes Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg, Stefan Matz, die enge Zusammenarbeit mit der Kinderbeauftragten Katrin Thäger und der Behindertenbeauftragten Tanja Pasewald.

    Integratives Spielen für alle

    Das östliche Areal des Spielplatzes steht ganz im Zeichen des gemeinsamen Spielens. Hier befindet sich eine Spielfläche, die berollt werden kann. Ermöglicht wird dies durch ihren Untergrund aus Holzschnitzeln. Die Fläche verbindet den Auslaufbereich einer Röhrenrutschbahn mit einem Stelzenparcour, Balancieranlagen und dem integrativen Treffpunkt namens „Hausbräutreff“.

    Darüber hinaus bietet dieser Spielbereich für größere Kinder von 6 bis 12 Jahren den mehr als 7 Meter hohen sechseckigen Turm „Alte Brauerei“, der eine Röhrenrutschbahn sowie eine Schaukel im Rohrleitungsdesign umfasst. Der hier angrenzende Niedrigseilgarten „Hopfenfeld“ vervollständigt das Brauerei-Ensemble und schafft somit eine thematische Einheit. 

    Wassermatsch für Kinder von 3 bis 12 Jahren Zum Matschen und Kleckern lädt vor allem in den Sommermonaten eine Wasser-Matsch-Anlage Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren ein. Diverse Rinnen, Zwieseln mit Verteilern, ein Wasserhebewerk aus Edelstahl und eine Edelstahlhandpumpe fördern das Experimentieren mit den verschiedenen Elementen. Darüber hinaus ist der Matschtisch barrierefrei unterfahrbar und ermöglicht somit auch Kindern mit motorischen Einschränkungen das gemeinsame Spiel. Die Matschanlage verfügt über einen Wasserspender in Form eines Robinienstamms, einen Backtisch mit Sieb sowie einen Schwenk-Krahn aus Edelstahl. Auf einen Matschspieltisch sucht sich das Wasser seinen Weg durch ein weit verzweigtes Labyrinth. 

    Neben den eigentlichen Spielbereichen und Wegebeziehungen befinden sich auf dem Spielplatz verschiedene Sitzgelegenheiten, Tische, Möglichkeiten zum Abstellen von Fahrrädern sowie Papierkörbe. Die Rahmenbepflanzung umfasst Hochstämme, einzelne Bäume und Bodendecker. Entlang der Spielbereiche und Wege wurde Rasen angesät sowie Rollrasen verlegt.

    Die Sanierung der barrierefrei zugänglichen Spiel- und Freizeitfläche in der Sieverstorstraße basiert auf der Prioritätenliste der Spielplatzflächenkonzeption der Landeshauptstadt Magdeburg und der Festsetzung eines öffentlichen Spielplatzes im Bebauungsplan Nr. 174-2 „Südliche Sieverstorstraße“.

    Im Rahmen eines umfassenden Beteiligungsverfahrens unter Berücksichtigung der Belange von Menschen mit Beeinträchtigungen wurden im vergangenen Jahr in Kooperation mit dem Beteiligungsmanagement der Landeshauptstadt Magdeburg Kinder aus der Grundschule „Im Nordpark“ zu ihren Gestaltungswünschen befragt. Die Ergebnisse der Beteiligung sind in die Planungen eingeflossen. Der Spielplatzneubau wurde aus Mitteln zur „Förderung des sozialen Zusammenhalts“ finanziert.

    Das Kinderfest zur Spielplatzeröffnung wurde mit Unterstützung der bauausführenden Firmen Grewe Magdeburg GmbH und FHS Holztechnik GmbH gestaltet. (PM LH MD)

    Unsere WhatsApp-Kanäle schon abonniert?
    News: WSM - Wir sind Magdeburg
    Veranstaltungen: WSM - Veranstaltungstipps

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS