Samstag, 20. Juli 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Schwangerschaft im Sommer: Neun Tipps für werdende Mütter

    Der Sommer bringt warmes Wetter und Sonnenschein, was viele Menschen genießen. Für schwangere Frauen kann die Hitze jedoch eine zusätzliche Herausforderung darstellen. Hier sind einige wichtige Tipps, um die Sommermonate während der Schwangerschaft gesund und angenehm zu gestalten. Dr. Hans-Jürgen Richter, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Helios Klinik Jerichower Land, gibt Tipps, wie werdende Mütter die Sommermonate gesund und angenehm überstehen.

    1. Ausreichend Hydratation

    In der Sommerhitze ist es besonders wichtig ausreichend zu trinken, wenigstens 2 Liter in den Morgen- und Mittagsstunden, zum Abend weniger, um Dehydrierung zu vermeiden. „Dehydrierung kann zu Schwindel, Kopfschmerzen und Leistungsminderung führen“, weiß Chefarzt Dr. Richter. Auch wasserreiche Snacks wie Gurken, Melonen und Orangen können helfen, den Flüssigkeitshaushalt zu erhalten.

    2. Leichte, bequeme Kleidung

    Lockere, leichte Kleidung aus atmungsaktiven Materialien wie Baumwolle oder Leinen hilft, Überhitzung zu vermeiden. Vermeiden Sie enge Kleidung, die den Blutfluss einschränken kann. Ein breiter Hut und eine Sonnenbrille schützen zusätzlich vor der Sonne.

    3. Sonnenschutz

    Schwangere Frauen haben oft empfindlichere Haut und sind anfälliger für Sonnenbrand. Ein Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF 30 oder höher) sollte regelmäßig aufgetragen werden, besonders wenn Sie Zeit im Freien verbringen. Ein Sonnenschirm oder Schatten spendende Bereiche sind ideal, um direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Ein Vorteil des Sommers: Das reichliche Lichtangebot unterstützt die Bildung von Vitamin D, was Neugeborenen-Gelbsucht vorbeugt.

    4. Kühle Orte aufsuchen

    Versuchen Sie, die heißesten Stunden des Tages (zwischen 11 und 16 Uhr) im Freien zu meiden und sich in klimatisierten Räumen oder im Schatten aufzuhalten. Leichte Bewegung regt den Kreislauf an und unterstützt die Venenpumpe in den Beinen. Regelmäßiges kaltes Abduschen nach einer warmen Dusche am Morgen hilft ebenfalls, Flüssigkeitsstau vorzubeugen. Schwimmen ist eine großartige Möglichkeit, sich abzukühlen und gleichzeitig leichte Bewegung zu bekommen. Gehen Sie in die Badewanne oder in das Wasser immer unter Aufsicht.

    5. Ernährung und Snacks

    Leichte, ausgewogene Mahlzeiten sind besonders wichtig. Frisches Obst und Gemüse liefern notwendige Vitamine und Mineralstoffe. Vermeiden Sie zuckerhaltige Getränke und Speisen, da sie zu einem schnellen Anstieg und Abfall des Blutzuckerspiegels führen können.

    Dr. Richter weist darauf hin: „Schwangere haben trotz Sommerhitze einen höheren Kalorienbedarf. Ein niedriger Blutzuckerspiegel kann Kreislaufprobleme begünstigen.“ Daher sollten werdende Mütter immer Snacks wie Nüsse oder Trockenfrüchte und ausreichend Getränke dabeihaben, um den Blutzuckerspiegel stabil zu halten.

    6. Bewegung

    Regelmäßige, moderate Bewegung wie Spaziergänge oder Schwimmen kann helfen, den Kreislauf in Schwung zu halten und Ödeme (Schwellungen) in den Beinen zu reduzieren. Achten Sie darauf, dies in den kühleren Morgen- oder Abendstunden zu tun. Vermeiden Sie anstrengende Aktivitäten während der heißesten Tageszeiten. Liegen und Laufen ist gut, Sitzen und Stehen ist schlecht.

    7. Pausen und Entspannung

    Nehmen Sie sich regelmäßig Pausen und ruhen Sie sich aus. Das Hochlagern der Beine kann helfen, Schwellungen zu reduzieren und den Blutfluss zu verbessern. Yoga und sanfte Dehnübungen können ebenfalls zur Entspannung beitragen.

    8. Arztbesuche

    Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind während der Schwangerschaft besonders wichtig. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über alle Beschwerden oder Fragen, die Sie bezüglich der Sommerhitze haben. Ihr Arzt kann Ihnen spezifische Ratschläge und Empfehlungen geben.

    9. Genießen Sie den Sommer

    Trotz der Herausforderungen ist der Sommer auch eine Zeit, um das schöne Wetter zu genießen. „Nutzen Sie die Gelegenheit, Zeit im Freien zu verbringen, jedoch mit den notwendigen Vorsichtsmaßnahmen. Entspannen Sie sich und freuen Sie sich auf die bevorstehende Geburt“, rät Chefarzt Dr. Richter allen werdenden Müttern und fügt hinzu: „Denken Sie daran, auf Ihren Körper zu hören und sich die notwendige Ruhe zu gönnen.“ (PM Helios Klinik Jerichower Land)

    Unsere WhatsApp-Kanäle schon abonniert?
    News: WSM - Wir sind Magdeburg
    Veranstaltungen: WSM - Veranstaltungstipps

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS