Mittwoch, 29. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Tag des Bieres: Bierimporte in Sachsen-Anhalt kamen 2023 fast ausschließlich aus EU-Ländern

    Nach Sachsen-Anhalt wurde 2023 nach vorläufigen Angaben der Außenhandelsstatistik Bier im Wertumfang von 1 549 Tsd. EUR eingeführt. Wie das Statistische Landesamt anlässlich des Tages des Bieres (23. April) mitteilt, kamen die Importe hauptsächlich aus den Niederlanden (1 268 Tsd. EUR) und Tschechien (234 Tsd. EUR), mit Abstand gefolgt von Österreich (33 Tsd. EUR). Die Einfuhr erfolgte fast ausschließlich aus EU-Ländern.

    Insgesamt wurde Bier aus 8 Ländern nach Sachsen-Anhalt importiert. Gegenüber dem Vorjahr waren die Importe rückläufig mit einem leichten Minus um 5,2 %. Im Vergleich zu 2019 (-57 %) sowie 2012 (-65 %) hat sich der Wertumfang bei der Einfuhr von Bier dagegen mehr als halbiert. Die Ausfuhr von Bier aus Sachsen-Anhalt belief sich 2023 auf rund 387 Tsd. EUR. Bedeutendstes Ausfuhrland waren die Niederlande (381 Tsd. EUR), mit deutlichem Abstand gefolgt von Exporten nach Belgien (3 Tsd. EUR). Insgesamt wurde Bier aus Sachsen-Anhalt in 7 Länder der Erde ausgeführt.

    Die Exporte von Bier übertrafen 2023 damit die des Vorjahres um 30 %, sie waren auch um knapp 13 % höher als 2019. Im Vergleich zu 2012 sank der Wertumfang ausgeführter Biere um 39 %. In der Außenhandelsstatistik nach Bundesländern werden aus erhebungstechnischen Gründen die Einfuhr im Generalhandel und die Ausfuhr im Spezialhandel dargestellt. Wegen der unterschiedlichen Abgrenzung von Generalund Spezialhandel ist eine Saldierung der Einfuhr- und Ausfuhrergebnisse aus methodischen Gründen nicht vertretbar. (PM Statistisches Landesamtes Sachsen-Anhalt)

      Unsere WhatsApp-Kanäle schon abonniert?
      News: WSM - Wir sind Magdeburg
      Veranstaltungen: WSM - Veranstaltungstipps

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

      Weitere News

      NEWS