Mittwoch, 24. Juli 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Tino Sorge: Pflege-System muss grundlegend refomiert werden

    Zu einem Informationsabend rund um das Thema Pflege lud der Sozialverband VdK Sachsen-Anhalt zusammen mit dem Magdeburger Bundestagsabgeordneten Tino Sorge (CDU) Anfang Februar in den Pfarrsaal der St.-Sebastian-Gemeinde ein. Zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger, Einrichtungsleiter sowie Akteure aus dem Gesundheitssektor folgten dieser Einladung. Gerade die Finanzierung der Pflege sowie die gestiegenen Eigenanteile waren bei dieser Veranstaltung von besonderem Interesse.

    Tino Sorge, der auch gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist, machte klar:

    „Der Anstieg der Eigenanteile der Pflegebedürftigen muss gebremst werden. Viele müssen nun Hilfe zur Pflege beantragen. Das kann nicht das Ziel verantwortungsvoller Sozialpolitik sein.“

    Obwohl in den letzten Jahren viel im Bereich Pflege erreicht wurde, die Bezahlung der Pflegekräfte hat sich deutlich verbessert und auch das Angehörigen-Entlastungsgesetz kommt den über 4 Millionen pflegenden Angehörigen direkt zu Gute, muss eine Pflegereform das System grundlegend angehen.

    Sorge ist sicher: „Wir kommen, gerade mit Blick auf den demographischen Wandel und den gestiegenen Pflegebedarf, nicht daran vorbei, das Thema Pflege grundsätzlich zu reformieren. Wie wir Pflege nachhaltig gestalten, auch für die kommenden Generationen, muss der Schwerpunkt der Politik sein. Da erwarte ich von der Ampel-Koalition in Berlin konstruktive und rasche Vorschläge.“

    Neben den politischen Rahmensetzungen stand auch die Pflegeberaterin der Stadt Magdeburg, Diana Gerlach, für Fragen zur Beantragung und konkreten Hilfsmöglichkeiten im Pflegefall zur Verfügung. Als Pflegeberaterin hilft Diana Gerlach, Angehörigen und Betroffenen, sich durch den „Dschungel“ der Bürokratie und Antragstellungen zu finden. Zudem ist sie mit allen Akteuren der Pflege, vom Krankenhaus bis zum Pflegeheim und den Betroffenen, in Kontakt

    Hintergrund

    Der VdK ist der größte Sozialverband Deutschlands und setzt sich seit mehr als 65 Jahren erfolgreich für seine inzwischen 1,75 Millionen Mitglieder ein. Durch Beratung in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten und engagierte Interessenvertretung hilft der Verband Menschen in allen Lebenslagen, insbesondere bei Fragen rund um Pflegeleistungen, Integration von Menschen mit Behinderungen und Unterstützung von Familien und Kindern. (PM Tino Sorge MdB)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS