Sonntag, 21. April 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Stark gefährdete Art hat Nachwuchs bekommen: Schwarzmaki-Jungtier im Magdeburger Zoo

    Am 7. Mai 2023 bekam im Zoo Magdeburg das Schwarzmaki-Pärchen Nachwuchs. Schwarzmakis (Eulemur macaco) gehören zu den Lemuren, die auch Feuchtnasenaffen genannt werden, die nur auf der Insel Madagaskar vorkommt.

    Schwarzmakis ernähren sich von reifen Früchten, Blättern, Blüten, gelegentlich auch von Eiern und Wirbellosen. Sie sind Baumbewohner und daher sehr gut im Klettern und Springen.

    Foto: Regina Jembere

    Das Schwarzmaki-Jungtier im Zoo Magdeburg wird bald ein „Akrobat“ sein. Noch klammert es sich aber in den ersten Lebenswochen an den Bauch der Mutter. Mit etwa zwei Wochen klettert das Jungtier auf den Rücken der Mutter und ist dann rittlings unterwegs.

    Rätselraten am Gehege welches Tier männlich oder weiblich ist, gibt es beim Schwarzmaki nicht. Die Männchen sind am gesamten Körper schwarz. Weibchen sehen völlig anders aus. Sie haben einen bräunlichen Rücken, weißliche Unterseite und auffallende weiße Ohrbüschel. Beide Geschlechter haben einen langen plüschigen Schwanz. 

    Foto: Regina Jembere

    Das Geschlecht des Jungtieres ist augenscheinlich: weiße Ohrbüschel verraten, dass es sich um ein Weibchen handelt. Mit etwas Glück und Geduld kann der Besucher das Jungtier entdecken. Der Schwarzmaki bewohnt eine Anlage direkt in Nachbarschaft der Kronenmakis. Die Anlage befindet sich am Rundweg der Elefantenaußenanlage.

    Der Zoo Magdeburg legt durch die Haltung der Schwarzmakis den Fokus auf die Bedrohung der Lemuren Madagaskars. Lemuren sind nur auf Madagaskar anzutreffen und dies immer seltener.

    Die Population der Schwarzmakis schrumpft durch die zunehmende Lebensraumzerstörung, sodass sie von der Weltnaturschutzunion (IUCN) als „stark gefährdet“ eingestuft wurden. Grund für die starke Gefährdung ist der kleine und stark fragmentierte Lebensraum sowie die illegale Jagd als Bushmeat und der Handel lebender Schwarzmakis als Haustiere.

    Seit sieben Jahren gehören die Schwarzmakis zum Tierbestand des Zoo Magdeburg. Der Zoo ist an EAZA Ex situ Programmen (EEP) für fünf Lemurenarten beteiligt, darunter auch für Schwarzmakis. (PM ZOOLOGISCHER GARTEN MAGDEBURG)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS