Sonntag, 26. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Simone Borris eröffnet neugestaltete Spiel- und Freizeitfläche im Otternweg

    Pünktlich zu den Herbstferien hat Oberbürgermeisterin Simone Borris, gemeinsam mit dem Beigeordneten für Finanzen und Vermögen, Thorsten Kroll, und dem Leiter des Eigenbetriebs Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg, Stefan Matz, gestern die neugestaltete Spiel- und Freizeitfläche im Otternweg eröffnet.

    Eröffnung mit großem Kinderfest

    Nach rund einem Jahr Bauzeit und insgesamt rund 800.000 Euro Sanierungskosten konnte der Spielplatz und der angrenzende Bolzplatz nun offiziell für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Zahlreiche Kinder aus dem Stadtteil waren ebenfalls eingeladen und feierten die Eröffnung mit einem großen Kinderfest.

    „Ich freue mich sehr, dass wir diese Spiel- und Freizeitfläche im Hopfengarten heute endlich einmal wieder mit einem Kinderfest eröffnen, denn so können die Kinder unmittelbar alles ausprobieren. Mit Blick in die strahlenden Kinderaugen sehe ich, dass sich die Mühe gelohnt hat.“, erklärte Oberbürgermeisterin Simone Borris im Rahmen der Eröffnung.

    „Im Otternweg ist seit Herbst 2022 eine alte Spiel- und Freizeitfläche neugestaltet worden, die sich nach den Wünschen der Kinder im Stadtteil richtet. Wir hoffen dadurch, dass die Kinder ihren Spielplatz ganz besonders schätzen lernen und mit großer Begeisterung bespielen werden.“

    Insgesamt erstreckt sich die rund 8.800 m² große Grünfläche, die im Auftrag des Eigenbetriebes Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg saniert wurde, über einen westlichen und östlichen Teil. Im ersten Bauabschnitt wurde der höher gelegene Spielplatz im westlichen Teil, passend zum Motto „Wilder Garten“, für rund 370.000 Euro überarbeitet. Dieser bietet vielfältige Spielbereiche für verschiedene Altersgruppen.

    Im letzten Bauabschnitt wurde der Bolzplatz im östlichen Teil für rund 435.000 Euro fertiggestellt und lädt nun alle Generationen auf einer Fläche von rund 4.400 m² zum vielfältigen Ballsport ein. Im Zuge der Sanierung kann auf dem Bolzplatz neben Fußball und Basketball nun auch Badminton gespielt werden. Zudem gibt es nun auch eine Torwand.

    „Mit der Fertigstellung des Bolzplatzes ist es uns gelungen, ein großes Bauprojekt entsprechend unserer Spielplatzflächenkonzeption und den stetig wachsenden Kinderzahlen im Hopfengarten erfolgreich abzuschließen. Darüber hinaus haben wir den Bolzplatz mit einer Entwässerung versehen, die künftig Überschwemmungen durch Starkregen verhindern und somit langfristig für ein ungetrübtes Spielvergnügen sorgen soll.“ erklärt Stefan Matz, der Leiter des Eigenbetriebes Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg.  

    Beteiligungsverfahren brachte Gestaltungswünsche hervor

    Die Sanierung der barrierefrei zugänglichen Spiel- und Freizeitfläche im Otternweg basiert auf der Prioritätenliste der Spielplatzflächenkonzeption der Landeshauptstadt Magdeburg und wurde aus Mitteln des städtischen Haushalts finanziert. Im Oktober 2021 wurden Kinder aus dem angrenzenden integrativen Hort „Am Hopfengarten“ im Rahmen eines umfassenden Beteiligungsverfahrens zu ihren Gestaltungswünschen befragt. Die Ergebnisse flossen direkt in die Planungen ein. Die angrenzenden Einrichtungen verfügen über einen direkten Zugang zur Spiel- und Freizeitfläche.

    Das Kinderfest zur Spielplatzeröffnung wurde mit freundlicher Unterstützung des Spielmobils der Stadtsportjugend, der 1. FCM Ballschule, der WOBAU sowie der bauausführenden Firmen SIK-Holz, Hein-Bau GmbH und Keller Tersch GmbH ausgestattet.

    „Blumiges und Blättriges“ für die Kleinsten

    Die sanierte Spiel- und Freizeitfläche bietet barrierefreie Sandspielbereiche für verschiedene Altersgruppen. Der Kleinkindbereich unter Bäumen bietet vielfältige Spielangebote für Kinder von zwei bis fünf Jahren. Eine Balancierstrecke in Form von überdimensionalen Grashalmen schafft Bewegungsanreize. Im umgebenden Sandbereich lädt ein Maulwurf zum Buddeln ein.

    Eine blumig gestaltete Spielgerätekombination mit Rutsche fördert durch eine abwechslungsreiche Gestaltung mit Gurtsteg, Wackelbrücke und verschiedenen Podesten motorische Fähigkeiten und Beweglichkeit der Kleinsten. Eine Nestschaukel bietet ein Gefühl des Fliegens. Eine Wippe aus zwei Ameisen als Sitzelemente schult das Gleichgewicht und die Reaktionen der Kinder. Ein überdachter Backtisch in Apfeloptik lädt zum gemeinsamen Sandspiel ein.

    Auf der gegenüberliegenden Seite des Weges gliedert sich ein Spielbereich für größere Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren an. Mit Gestaltungselementen, die an einen überdimensionalen „Obstgarten“ erinnern, wird hier der Bezug zum Motto „Wilder Garten“ durch Spielkombinationen in Grashalmoptik und allerlei Baum- und Obstsymbolik hergestellt.

    Eine thematisch gestaltete Seiltampenschaukel und ein „Apfelkarussell“ bieten besonderen Spaß. Auch ein Baumhaus mit Rutsche ist vorhanden. Hier können die Kinder über einen Netztunnel oder eine Stange in das Baumhaus klettern. Auf der Edelstahlrutsche gelangt man mit Schwung direkt aus dem Baumhaus wieder nach unten. Eine angrenzende Balancierstrecke mit Kletternest und Strickleiter erfordert Mut und Geschick. (PM LH MD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS