Mittwoch, 21. Februar 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    SC Magdeburg erkämpft sich zwei Punkte in Göppingen

    Auswärtssieg für den SC Magdeburg: bei Frisch Auf! Göppingen gelingt dem SCM ein hart erkämpftes 26:27 (12:13) in der EWS Arena. Trotz eines etwas zerfahrenen Starts auf beiden Seiten hatte der SC Magdeburg das Spiel schnell im Griff. Führten die Göppinger Hausherren nach zwölf Minuten noch mit 7:5 (Erik Persson), übernahm der SCM mit dem Treffer von Philipp Weber zum 8:9 (17.) die Führung und gab diese auch nicht mehr ab.

    Der Schweizer Nikola Portner kam immer besser in die Partie und hielt seinen Vordermännern den Rücken frei. Aber auch sein niederländisches Gegenüber, Bart Ravensbergen, machte einen guten Job und hielt Frisch Auf! im Spiel. Ein offener Schlagabtausch, der nach 30 Minuten in einer 12:13-Führung für den Champions-League-Sieger mündete.

    Nach dem Seitenwechsel begann Magdeburg richtig stark und zog den Göppingern auf 14:18 (38., Omar Ingi Magnusson) davon. Es war eine wirklich überzeugende Phase der Elbestädter, die nun mit dem wurfstarken Michael Damgaard im Rückraum agierten. Der Däne erzielte sieben Treffer im zweiten Durchgang und überzeugte in der Crunchtime. Denn diese hatte es in sich. 

    Die Hausherren fighteten sich nämlich nochmal ran. So wurde aus dem 24:27 (58.) schnell ein 26:27 (60.). Und Frisch Auf! hatte sogar noch die Chance aufs Remis. Mit einem Freiwurf durch Sebastian Heymann nach Ablauf der Zeit. Doch dieser landete in der massiven Magdeburger Mauer. Der SCM sichert sich zwei hart erkämpfte Punkte in einem schwierigen Auswärtsspiel in Göppingen. (PM SCM)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Latest Posts

    NEWS