Dienstag, 23. April 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Riverside@Night mit 12 Bühnen: Längste Musikfest Magdeburgs am 5. August 2023

    Live-Musik, DJs und Partystimmung vom Wissenschaftshafen bis Buckau: Am Samstag, 5. August, steigt an der Elbe wieder das längste Musikfest der Stadt. Um 19 Uhr fällt in zwölf Locations der Startschuss für Riverside@Night, bei dem der Eintritt überall frei ist. Magdeburgs Elbgastronomen sitzen alle „in einem Boot“, damit die Gäste jede Menge Musik entlang des Elbufers genießen und den Rhythmus der Sommernacht in sich aufsaugen können.

    Mit einem vielfältigen Line-up aus renommierten Künstlern und aufstrebenden Talenten begeistert das Festival alljährlich Tausende Besucher. Von Bühne zu Bühne und von Bar zu Bar geht es mit der Weißen Flotte auf der Elbe oder per Fahrrad. Die MS Sachsen-Anhalt und MS Stadt Wolfsburg pendeln zwischen Petriförder und Buckau (3 Euro pro Person und Fahrtrichtung).

    Location-Check von Nord nach Süd – hier spielt zur Riverside@Night die Musik:

    Im Café Treibgut am Wissenschaftshafen heizt dem Riverside-Publikum ab 19 Uhr die Partyband Grundrausch’n aus Könnern ein. Die sechsköpfige Live-Band versteht sich auf Partyhits, Oldies und Covermusik zum Tanzen, Lachen, Feiern und Genießen in der malerischen Kulisse zwischen alten Schiffen, Speichern und Natur. Ab 22 Uhr drehen sich dann die Plattenteller von DJ Necktie mit 80er/90er Hits und Clubsounds für eine durchtanzte Sommernacht.

    Ventura Fox im Mückenwirt

    An der Strandbar erwartet die Gäste die Strandparty mit Magdeburgs Kult-DJ Dicky. Mit Blick auf die Elbe, ordentlich Sand unter den Füßen und vielen Hits von gestern bis heute im Ohr können Nachtschwärmer auch die nagelneue Tanzterrasse erobern. Partykapitän Dicky steuert das Publikum mit der seiner ganzen Erfahrungen unzähliger Events in der Elbestadt und drumherum durch die Nacht.

    Gleich zwei Livebands für eine unvergessliche Nacht fährt der Yachthafen auf. „The Terzbrothers“: Tobi aus Magdeburg, Christian aus Bad Schmiedeberg und Roland aus Leipzig setzen auf große Emotionen mit Pop- und Rockhits, die sie selbst lieben und fühlen. Von Adele oder A-ha, über Clueso und Dire Straits bis hin zu The Police oder Prince sind so ziemlich alle Gänsehaut-Songs dabei. Das Trio hat sich schon die Bühne mit Maite Kelly, Albert Hammond oder auch mit Madsen geteilt und ist selbst seit über 20 Jahren im Geschäft.

    Dazu gesellt sich der Magdeburger Danny Priebe. Gemeinsam mit seiner Band rockt er 2023 mit neuer Show in einer gekonnten Mischung aus eigener Musik und ausgewählten Coversongs die Open-Air-Saison. Singer/Songwriter-Musik trifft auf amerikanische und kanadische Rockvariationen, fein verwobene, eingängige Melodien auf treibende Grooves.

    Live-Musik mit Wayne und Josh gibt es im „Toro Grosso“. Lakota-Indianer Wayne Whitewing (Gitarre und Gesang), begleitet von Joshua Heyck auf der Violine, haben ihre Lieblingssongs aus Country, Rock und Folk ausgewählt und bringen auf ihre Weise die lange Magdeburger Musiknacht am Elbufer zum Klingen.

    Die Skystones im Elbelandhaus

    Die Schweizer Milchkuranstalt setzt mit riesiger Discokugel auf den Glamoureffekt – und auf eine einzigartige Musikauswahl für energiegeladene Stimmung. Jessica Lindner und Renard begeistern mit ihrem innovativen Stil, bestehend aus Funk, Soul, Disco bis hin zu House. Ihre Dancefloor-Hits sorgen für Ekstase und versprechen eine perfekte Party für Tanzbegeisterte und Musikliebhaber.

    Culinaria meets Kunstkantine und wird zur CuliBARia mit kulinarischen und musikalischen Highlights sowie kühlen Drinks: Just Etienne ist hier schon so etwas wie der Resident-DJ, schließlich brachte er schon in den zurückliegenden Jahren die Gäste zuverlässig zum Tanzen. Auch in diesem Jahr wird es von ihm eine kulinarisch-bunte Mischung aus Disco, House und lässigen 80er Beats auf die Lauscher geben. Von den Köchen gibt es Rippchen vom Weidenrind sowie Lachs aus dem Smoker und Original Thüringer Bratwurst vom Grill.

    Mit Mein Elba, dem Solo-Projekt von Carsten Schlegel, startet MDR Sachsen-Anhalt am Funkhaus in den Abend. Der Sänger und Songwriter hat ein Gespür für Melodien, die im Kopf bleiben und verankert diese in den Köpfen seiner Hörer. Inspiriert durch Künstler wie Bosse, Kettcar oder Clueso baut er sich seine eigene musikalische Insel mit genügend Platz für selbstgeschriebene Texte.

    Ab 21.30 Uhr folgt eine Hommage an einen Musiker, der mit seiner markanten Stimme seit fünf Jahrzehnten sein Publikum begeistert: Rod Stewart. Mit ganz großem Gefühl oder einfach nur ausgelassen rockig – ein Stück von jeder der Facetten des britischen Weltstars findet sich wieder in der Show von „Mr. Rod“. Und natürlich auch seine unvergesslichen Songs wie „Sailing“, „Baby Jane“, „Hot Legs“, „Da Ya Think I’m Sexy“ oder „Rhythm Of My Heart“.

    Zeitlos wird es am Le Frog mit der gleichnamigen Band sowie Oldies und Hits der 80er, 90er bis hin zu aktuellen Chart-Songs. Gäste sind zur audio-kulinarische Reise durch die vergangenen Jahrzahnte bis in die Gegenwart eingeladen.

    Nebenan im Montego Beachclub wird Riverside@Night mit stylisch-urbanem Karibik-Flair zelebriert. Die Gäste feiern mitten im Stadtpark im feinen Südseesand und mit kühlen Drinks umrahmt von Black- und House-Beats. Die passende Musik liefert DJ Deliriouz aus Braunschweig.

    Auf der Bühne vor dem Albin-Müller-Turm legt das Big-Fun-DJ-Team auf und lädt zum Abtanzen am Magdeburger Wahrzeichen ein. Für alle, die an diesem Abend hoch hinauswollen, sind die Türen des Aussichtsturms bei der Panoramanacht bis Mitternacht geöffnet (Eintritt 3 Euro).

    Danny Priebe im Yachthafen

    Die Skystones präsentierten derweil im Elbelandhaus eine Mischung aus Rock’n’Roll und Country. Seit ihrer Gründung im Jahr 2009 rocken und rollen sie in verschiedenen Formationen durchs Land, benannt nach dem bürgerlichen Namen des stimmgewaltigen Sängers: Michael Himmelstein. Das Repertoire geht bis in die 1950er und 1960er Jahre zurück und ist eine einzigartige Kombination von Songs des King of Rock’n’Roll Elvis Presley und Liedern der Country-Legende Johnny Cash.

    Am Mückenwirt in Buckau versprüht Ventura Fox viel Charme und Witz. Die Magdeburger Partyband stellt seit Jahren unter Beweis, dass sie mit ihren unplugged gespielten Songs von früher und heute ein Publikum zum Mitsingen und Tanzen animieren kann. Außerdem legt an der „Mücke“ Magdeburgs DJ-Legende Henne (Hendrik Saare) Dance-Musik auf – perfekt zum Abfeiern in der schönsten Fluss-Nacht des Jahres. (PM agentur pres(s)tige)

    Alkohol Angriff Ausbildung Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS