Mittwoch, 29. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Nach Busfahrt in Magdeburg von Personengruppe angegriffen und ausgeraubt

    In der Nacht vom Freitag zum Samstag wurde gegen 00:30 Uhr (10.11.-11.11.2023) ein Raubdelikt im Bereich der Herrenkrugstraße in Magdeburg polizeilich bekannt. Vorausgehend befanden sich die zwei geschädigten Personen in der Buslinie N1, welche den Bus ab der Haltestelle Alter Markt bis zur Haltestelle Herrenkrug nutzten. Am Tatort wurden die Geschädigten nach Verlassen des Busses unvermittelt durch eine Personengruppe, die sich ebenfalls in der Buslinie N1 befand, verfolgt.

    Ein männlicher Täter sprach die Geschädigten an. Dieser drohte mit körperlicher Gewalt, sollten die Geschädigten keine Wertgegenstände aushändigen. Unmittelbar entriss ein Täter den mitgeführten Rucksack einer geschädigten Person und schlug den zweiten Geschädigten mit der Faust ins Gesicht und gegen den Körper.

    Anschließend flüchtete die gesamte Personengruppe mit dem Raubgut in Richtung der Breitscheidstraße. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen wurde ein Täter gestellt und festgenommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die Person nach sachleitender Entscheidung der Staatsanwaltschaft aus dem polizeilichem Gewahrsam entlassen. Die weiteren involvierten Täter sind unbekannt und konnten durch die Geschädigten nur rudimentär beschrieben werden. Die Geschädigten wurden bei der Tat leicht verletzt.

    Zur weiteren Aufklärung des Sachverhalts sucht die Polizei nun nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tatablauf oder möglichen tatverdächtigen Personen geben können. Hinweise werden vom Polizeirevier Magdeburg unter der Telefonnummer: 0391/546-3295 oder dem E-Revier der Polizei Sachsen-Anhalt entgegengenommen. (PM PolMD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS