Mittwoch, 29. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Magdeburger Schulen sammeln über 21.000 Teile E-Schrott für „E-Waste Race“-Wettbewerb

    In einer vierwöchigen Sammelaktion sammelten Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Wettbewerbs „E-Waste Race“ Elektroschrott in ihrer Nachbarschaft und setzten sich dabei aktiv mit Recycling und den damit verbundenen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt auseinander. Insgesamt neun Schulen beteiligten sich an diesem Projekt, das erstmalig in Magdeburg stattfand. Heute steht fest, wer am fleißigsten gesammelt hat. Mit 5.172 gesammelten Teilen Elektroschrott hat die Gemeinschaftsschule Thomas Mann das Rennen und damit den Schulausflug zum phaeno in Wolfsburg gewonnen.

    Jährlich fallen allein in Deutschland 1,7 Millionen Tonnen Elektroschrott an. Darin sind wertvolle Rohstoffe enthalten, doch weniger als die Hälfte wird ordnungsgemäß ent-sorgt. Was fehlt, ist eine Verhaltensänderung in den Haushalten. Die gemeinnützige Initiative Das macht Schule hat ein Erfolgsmodell aus den Niederlanden nach Deutschland geholt (hier bisherige Ergebnisse). Vor vier Wochen startete das erste E-Waste Race in Magdeburg gemeinsam mit der Peter Jensen Stiftung und mit Unterstützung von Schirmherr Ronni Krug – für mehr Bewusstsein und einen weiteren Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft. Engagierter Entsorgungspartner war der Städtische Abfallwirtschaftsbetrieb Magdeburg. Es wurden unglaubliche 21.986 Teile Elektroschrott gesammelt.

    Ronni Krug, Beigeordneter für Personal, Bürgerservice und Ordnung der Landeshauptstadt Magdeburg: „Insgesamt 21.986 Teile haben die neun beteiligten Schulen innerhalb von nicht einmal vier Wochen gesammelt. Das ist ein tolles Ergebnis! Wir sind begeistert von dem großen Engagement der Schülerinnen und Schüler. Der Dank gilt auch den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt, die den Wettbewerb unterstützt haben.“

    Janet Thiemann, Stiftungsmitarbeiterin Peter Jensen Stiftung: „Wir von der Peter Jensen Stiftung freuen uns über das phänomenale Ergebnis, das die teilnehmenden Schulen in Magdeburg beim E-Waste Race erzielt haben. Wir sind überglücklich, dass wir das Umweltprojekt nach Sachsen-Anhalt holen und zeigen konnten, wie einfach es ist, durch Eigeninitiative und Aufklärungsarbeit nachhaltige Erfolge im Kleinen zu erzielen. Wir danken allen Schulen für ihre vorbildliche Eigeninitiative und auch allen Bürge-rinnen und Bürgern von Magdeburg, die sich an der Aktion beteiligt haben. Die bewusste Auseinandersetzung mit dem Thema Elektroschrottsammlung und -recycling machen alle Beteiligte zu Gewinnern. Besonders gratulieren wir natürlich den Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule „Thomas Mann“, die insgesamt 5.172 Teile Elektroschrott gesammelt und damit den Sieg in ihre Schule holen konnten.“

    Andreas Stegemann, Betriebsleiter Städtischer Abfallwirtschaftsbetrieb Magdeburg: „Mit dem E-Waste Race wird den Kindern und Jugendlichen neben den Lerninhalten zum Umgang mit Elektroschrott durch die praktische Sammlung der Geräte in ih-rem Umfeld die Bedeutung von Recycling für die Kreislaufwirtschaft erlebbar gemacht. Wir als Städtischer Abfallwirtschaftsbetrieb Magdeburg haben das E-Waste Race sehr gern aktiv begleitet und unterstützt.“

    Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule „Thomas Mann“ freuen sich sehr über den Sieg. Charly (11): „Wir sind durch das E-Waste Race als Klasse richtig zusammengewachsen.“ Max (12): „Es war zwar anstrengend, aber es hat sich sehr gelohnt!“ Noah (12): „Es war toll, dass alle mitgeholfen haben. Vielen Dank an unsere Klassenlehrerin Frau Ziems, dass sie dieses tolle Projekt mit uns gemacht hat!“

    Das macht Schule hilft mit Praxisprojekten Schüler auf das zukünftige Leben vorzubereiten, Teilhabe, Werte und Kompetenzen zu fördern. Die Schülerinnen und Schüler lernen Probleme zu lösen, um mit den globalen Herausforderungen der Zukunft umgehen zu können. Zusätzlich vermittelt die Initiative gebrauchte Hardware aus Unternehmen kostenlos an Schulen. „Das macht Schule“ ist seit 2007 online, deutschlandweit, gemeinnützig, gründergeführt und wird durch Stiftungen und Spenden finanziert.

    Das E-Waste Race wurde 2014 in den Niederlanden von Timmy de Vos ins Leben gerufen, ist vielfach ausgezeichnet und schon an über 1.500 Schulen gelaufen. Eine Evaluation belegt die positive Wirkung auf das Verhalten. Mehr: www.das-macht-schule.net/e-waste-race. Plan E ist deutschlandweiter Kooperationspartner des E-Waste Race. Mit der Aufklärungskampagne Plan E informiert die stiftung ear bundesweit Menschen über das richtige Entsorgen von Elektroaltgeräten. Mehr: www.e-schrott-entsorgen.org. (PM LH MD)

    Alkohol Angriff Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM FDP Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS