Sonntag, 14. April 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Magdeburger Jubelpaare im Alten Rathaus von OB Simone Borris gewürdigt

    Magdeburger Ehepaare, die im Januar ihre Goldene, Diamantene oder Eiserne Hochzeit gefeiert haben, sind heute im Alten Rathaus feierlich empfangen worden. Oberbürgermeisterin Simone Borris gratulierte den Jubilarinnen und Jubilaren und würdigte das gesellschaftliche Engagement der Eheleute. Ein Rückblick auf die Jahre 1958, 1963 und 1973 zeigte, wie sich die Stadt durch das Leben und Wirken der Magdeburgerinnen und Magdeburger verändert hat.
     
    „Die Tatenkraft und das individuelle Engagement der Menschen sind ganz klar die Träger unserer Gesellschaft. Umso wichtiger ist es, zurückzublicken und die Leistung der Magdeburgerinnen und Magdeburger zu würdigen, die unsere lebenswerte Stadt mitgestaltet haben“, bekräftigte Oberbürgermeisterin Simone Borris den Anlass zum Empfang und bedankte sich bei den Gästen. „Mit ihrer Hochzeit haben Sie, liebe Hochzeitspaare, ein starkes Fundament gelegt. Sie bauten nicht nur an ihrer eigenen Partnerschaft, sondern formten auch unsere Stadt zu dem, was sie heute ist.“
     
    Zwischen den 50er und 70er Jahren erlebte die Stadt Magdeburg eine Zeit des Umbruchs, des Aufbruchs und der neuen Lebensfreude nach ihrer Zerstörung zum Ende des Zweiten Weltkriegs. 1958 – im Jahr der Heirat der Eisernen Hochzeitspaare – eröffneten in Magdeburg das Puppentheater und das Kino „Palast-Theater“ in Buckau. Im Hochzeitsjahr der Diamantenen Ehepaare 1963 nahm das Hotel „International“ (heute Maritim-Hotel) den Betrieb auf und an der Westseite des damaligen Bierut-Platzes (heute Universitätsplatz) wurden die Enttrümmerungsarbeiten abgeschlossen. Im Jahr 1973 – als die Goldenen Hochzeitspaare heirateten – konnten Magdeburgerinnen und Magdeburger erstmals im „Centrum-Warenhaus“ (heute Karstadt) einkaufen.
     
    Die geladenen Jubelpaare erhielten beim feierlichen Empfang im Alten Rathaus zur Anerkennung ihres persönlichen Lebenswerkes Glückwunschurkunden des Landes Sachsen-Anhalt und der Landeshauptstadt Magdeburg sowie Blumen und Präsente. Anschließend konnten die Ehrengäste in einem Gespräch mit der Oberbürgermeisterin bei Kaffee und Kuchen ihre Erinnerungen teilen.
     
    Hintergrund zur Ehrung der Jubelpaare
    Die Ehrung der Hochzeitspaare in der Landeshauptstadt Magdeburg erfolgt seit 1993. Seit 1994 werden die Jubelpaare in das Rathaus eingeladen. So wurden von 1993 bis 2022 insgesamt 17.060 Goldene Paare, 5.370 Diamantene Paare, 1.307 Eiserne Paare, 143 Gnadenhochzeitspaare und sechs Kronjuwelen-Hochzeitspaare geehrt. 2022 waren es 600 Goldene, 494 Diamantene, 134 Eiserne, 23 Gnaden- und drei Kronjuwelen-Hochzeiten. 2023 werden es voraussichtlich 594 Goldene, 448 Diamantene, 185 Eiserne, 35 Gnaden-Hochzeiten und eine Kronjuwelen-Hochzeit sein.
     
    In den 70er Jahren wurden in den Magdeburger Standesämtern noch wesentlich mehr Ehen geschlossen als heute. 1958 waren es 1.986 Eheschließungen, in den Jahren 1963 und 1973 waren es 2.563 bzw. 2.380. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr verzeichnete das Stadesamt der Landeshauptstadt 853 Hochzeiten. (PM LH MD)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS