Samstag, 25. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Magdeburg: Falsche Polizisten ergaunern Schmuck in fünfstelliger Höhe

    Die Rentnerin erhielt einen Anruf von einer vermeintlichen Polizeibeamtin. Hierbei wurde ihr mitgeteilt, dass ihre Tochter einen Unfall verursacht habe. Weiter wurde sie unter Druck gesetzt, dass die Tochter in Haft müsse, wenn keine Kaution in Höhe von 40.000€ hinterlegt werden würde.

    Die Rentnerin gab an, nur Schmuck zu besitzen. Daraufhin wurde im weiteren Verlauf zwischen der falschen Polizeibeamtin und der Rentnerin vereinbart, dass ein „Polizeibeamter“ vor der Wohnanschrift erscheinen und den Schmuck in Empfang nehmen werde.

    Kurze Zeit später suchte ein Täter die Rentnerin auf und nahm den Schmuck in fünfstelliger Höhe in Empfang. Danach verschwand der unbekannte Mann mit dem Schmuck.

    Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

    • ca. 160 cm – 170cm groß
    • südländisches Aussehen
    • schwarzes Basecap
    • grüner Mundschutz
    • dunkelgraue Hose
    • Jeansjacke
    • trug einen blauen Rucksack

    Gerade ältere Menschen stehen im Fokus der Täter. Aus diesem Grund bittet die Polizei deren Angehörige präventiv auf ihre Mitmenschen einzuwirken und sie auf derartige Betrugshandlungen aufmerksam zu machen.

    Tipps der Polizei:

    • Sprechen Sie am Telefon nie über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
    • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Geben Sie Betrügern keine Chance, legen Sie einfach den Hörer auf. Nur so werden Sie Betrüger los. Das ist keinesfalls unhöflich!
    • Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten oder Annehmen.

    Auflegen sollten Sie, wenn:

    • Sie nicht sicher sind, wer anruft.
    • Sie der Anrufer nach persönlichen Daten und Ihren finanziellen Verhältnissen fragt, z.B. ob Sie Bargeld, Schmuck oder andere Wertgegenstände im Haus haben.
    • Sie der Anrufer auffordert, Bargeld, Schmuck oder andere Wertgegenstände herauszugeben, bzw. Geld zu überweisen, insbesondere ins Ausland.
    • Sie der Anrufer unter Druck setzt.
    • Der Anrufer Sie dazu auffordert, zu Fremden Kontakt aufzunehmen, z.B. zu einem Boten, der Ihr Geld und Ihre Wertsachen mitnehmen soll.

    Glauben Sie Opfer eines Betrugs geworden zu sein?

    Wenden Sie sich sofort an die örtliche Polizeidienststelle und erstatten Sie Anzeige.  

    Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier. (PM PolMD)

    Alkohol Angriff Ausbildung Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS