Samstag, 18. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Klinikum Magdeburg testet künstliche Intelligenz – Das Ergebnis ist eher ernüchternd

    Mit Menschen. Für Menschen. So lautet eigentlich das Motto des Klinikums Magdeburg. Aber stimmt das noch im Jahr 2023 – oder muss im Zuge der Digitalisierung nicht auch die ein oder andere Künstliche Intelligenz (KI) Einzug ins Haus halten?

    „Nachdem KIs wie DALL-E in diesem Jahr einen enormen Hype erfahren haben, wollten wir unbedingt
    ausprobieren, was das auch für unseren Beruf bedeuten kann“, sagt Tim Kiery, Pflege-Praxisanleiter im Klinikum Magdeburg. Aus diesem Grund hatten sein Team und er kurzerhand die beliebte künstliche Intelligenz ChatGPT gebeten, eine Frühschicht für eine
    Pflegekraft auf einer Normalstation zu planen.

    Das Ergebnis war eher ernüchternd. Zu den größten Problemen zählte, dass die KI kaum Wert auf Hygiene legte. So schlug ChatGPT erst recht spät in der Frühschicht (und ausschließlich beim Frühstück) vor, Hygienevorschriften einzuhalten. Schutzhandschuhe etwa bei der Vorbereitung von Medikamenten waren laut Anweisung der KI nicht vorgesehen.

    „Im Krankenhaus kann das fatale Folgen haben“, so Kiery. Auch Kommunikation mit den zu betreuenden Patient*innen und deren Angehörigen war nicht
    vom angeblich so smarten ChatBot eingeplant. Dabei ist gerade das ein wichtiger Aspekt der Pflege. Dafür aber gab es seitens der KI den Hinweis, dass die Versorgung in einer angemessenen Zeit stattzufinden habe.

    „Viele glauben ja, dass die Technik heutzutage soweit ist, um Berufsbilder bald komplett zu ersetzen. Aber gerade in der Krankenhauswelt passieren mitunter unvorhergesehene, individuelle Dinge, auf die man schlecht mit Blaupause reagieren kann. Alles, was aus einer Routine rausfällt, überfordert KI aber bislang. Und daher braucht man dringend weiterhin gut ausgebildete
    Fachkräfte“, so Kiery.

    „Aber ehrlich gesagt hatten wir auch nichts anderes erwartet.“ Zwar lernt ChatGPT als künstliche Intelligenz stetig dazu, wird sozusagen „trainiert“. Ob sie in naher Zukunft aber tatsächlich eine Pflegeschicht leiten wird, ist aktuell mehr als fraglich.

    „Das Experiment zeigt auch, dass KI wie ChatGPT in einem sehr starren und auffällig rückwärtsgewandten Rahmen antwortet. Das System fischt halt aus dem Netz, was dort steht, und setzt es zu einem Mosaik an Antwortbausteinen zusammen.

    Mit allen Schwächen und „blinden Flecken“, die die Infos dort im Netz haben“, erklärt Lisa Müller aus der Unternehmenskommunikation des Klinikums Magdeburg. „KI, die nur auf Angaben des Internets beruht, kann nur so gut sein wie das Internet selbst.“ (PM Klinikum Magdeburg)

    Alkohol Angriff Ausbildung Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS