Samstag, 15. Juni 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Kitas werden wieder durch Dolmetscher unterstützt – Mehrsprachigkeit in Magdeburg

    Ehrenamtliche Dolmetscher*innen können bei der Verständigung unterstützen, wenn Kita-Personal und Eltern nicht die gleiche Sprache sprechen. In Magdeburg gibt es hierfür die Kita-Lots*innen. Dank einer Kooperation zwischen dem Projekt „Kita-Einstieg“ in Umsetzung durch die Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis Bernburg und dem Integrationslotsen-Projekt der Landeshauptstadt Magdeburg können wieder mehr Kita-Lots*innen zum Einsatz kommen.

    Die ehrenamtlichen Kita-Lots*innen werden für Übersetzungen bei Elterngesprächen und Eltern-Info-Veranstaltungen sowie in der Eingewöhnungszeit direkt für die Kinder eingesetzt. Dies wird durch eine Förderung des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung ermöglicht. Am 8. Dezember fand eine Veranstaltung statt, in der alle Projektbeteiligten den Kita-Lots*innen gedankt haben und ihr Engagement feierlich würdigten.

    Landeshauptstadt Magdeburg übernimmt seit 2023 einen Teil der Kosten

    Das Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ engagiert sich seit 2017 für die Chancengleichheit von Kindern beim Zugang zu frühkindlicher Bildung. Kitas erhalten dafür Beratung, Fortbildung und Materialien. Gleichzeitig unterstützt das Projekt (neu)zugewanderte Familien durch Beratung, Eltern-Kind-Treffen und Sprachmittlung dabei, Zugänge zum frühkindlichen Bildungssystem zu erhalten und ihren Kindern damit einen guten Start für ihre weitere Bildungsbiografie zu bieten.

    Nach Auslaufen des Projekts „Kita-Einstieg“ übernimmt die Landeshauptstadt Magdeburg aufgrund der erfolgreichen Arbeit des Projekts seit 2023 einen Teil der Kosten. Diese deckten jedoch nicht den Einsatz von ehrenamtlichen Kita-Lots*innen, sodass keine neuen Lots*innen gewonnen und ausgebildet werden konnten. Mithilfe des landesgeförderten Integrationslotsen-Projekts im Dezernat für Soziales, Jugend und Gesundheit ist dies nun wieder möglich.

    So konnte in den vergangenen sechs Monaten wieder eine feste Gruppe von zehn Kita-Lots*innen aus Syrien, Afghanistan, dem Iran und der Ukraine aufgebaut werden. Sie haben eine dreiteilige Schulung zum Kita-System in Magdeburg und zur Sprachmittlung zwischen Einrichtungs­personal, Kindern und Eltern erhalten und können von allen Kindertageseinrichtungen in Magdeburg bei der Fachstelle für Integration, Kinderschutz und Vielfalt der Stiftung Evangelische Jugendhilfe unter 0151 42109766 oder diana.koern@stejh.de angefragt werden.

    „Durch Kita-Lots*innen fühlen sich Kinder in ihrer Mehrsprachigkeit angenommen und können sich so schneller für den Kita-Alltag öffnen. Die Kommunikation zwischen pädagogischen Fachkräften und neuzugewanderten Familien wird um einiges erleichtert. Deshalb bin ich sehr froh, dass wir dieses Angebot nach wie vor in Magdeburg ermöglichen können.“, so Dr. Ingo Gottschalk, Beigeordneter für Soziales, Jugend und Gesundheit.

    Aktuell werden noch die Sprachen Rumänisch, Türkisch und Tigrinya gesucht. Angehende Kita-Lots*innen sollten über sichere Deutschkenntnisse verfügen und aufgeschlossen gegenüber einer kostenfreien Qualifizierung und regelmäßigen Austauschtreffen sein.

    Nicht zuletzt dient das Projekt vielen Ehrenamtlichen als Sprungbrett in die eigene Berufstätigkeit: Sechs der bisher ehrenamtlich engagierten Sprachmittler*innen ließen ihre pädagogischen Berufsabschlüsse anerkennen und arbeiten inzwischen als anerkannte pädagogische Fachkräfte in Magdeburger Kitas, wo sie ihre Erfahrungen aus der Zeit als Kita-Lots*innen einbringen.

    Hintergrund:

    Das Integrationslotsen-Projekt wird vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert und in der Landeshauptstadt Magdeburg seit 2017 umgesetzt. Integrationslotsen helfen Zugewanderten in Magdeburg bei der Orientierung im Alltag und unterstützen sie in ihrer gesellschaftlichen Teilhabe. Damit übernehmen sie eine wichtige Brückenfunktion zwischen Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, städtischen Einrichtungen und der einheimischen Bevölkerung.

    Die Kita-Lots*innen wurden als Teilprojekt in das bestehende Projekt aufgenommen. Die Fachstelle Vielfalt der Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis Bernburg führt die Schulungen und Reflexionstreffen durch und vermittelt die Einsätze in die Kitas. (PM LH MD)

    Unsere WhatsApp-Kanäle schon abonniert?
    News: WSM - Wir sind Magdeburg
    Veranstaltungen: WSM - Veranstaltungstipps

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS