Sonntag, 26. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Graffiti-Sprayer beim Rangierbahnhof in Magdeburg-Rothensee gestellt

    Am Karfreitag, den 7. April 2023 wurde die Bundespolizei in Magdeburg durch einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn gegen 10:30 Uhr über eine Person im Gleisbereich am Rangierbahnhof Magdeburg-Rothensee unterrichtet.

    Der Hinweisgeber vermutete, dass der gesichtete Mann ein Graffiti an einen der abgestellten Züge angebracht hatte. Zwei Streifen begaben sich daraufhin sofort vor Ort. Die Bundespolizisten fanden mit Hilfe des Anrufers tatsächlich ein frisches Graffiti von circa zehn Quadratmetern an einem Güterwaggon vor. Im Rahmen der Nahortsbereichsfahndung stellten die Einsatzkräfte einen 33-jährigen Deutschen im Nahbereich fest.

    Dieser gab auf Nachfrage sofort zu, das Graffiti angebracht zu haben. Er führte eine Plastetüte mit 9 Sprühflaschen, Handschuhe sowie einen Klappstuhl bei sich. Diesen benötigte er laut eigener Aussage, um das Graffiti auch an höheren Stellen des Waggons anbringen zu können. Dem Tatverdächtigen wurde der Tatvorwurf der Sachbeschädigung eröffnet.

    Die Bundespolizisten nahmen ihn für alle weiteren strafprozessualen Maßnahmen mit zur Dienststelle und stellten neben den vermutlichen Tatwerkzeugen auch sein Smartphone sicher. Eine entsprechende Strafanzeige wurde gefertig, bevor der Mann die Dienststelle wieder verlassen konnte. (PM BPoliMD)

    Alkohol Angriff Ausbildung Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS