Sonntag, 26. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Für schöne Sommernachtsträume: Einfache Tipps zum Tag des Schlafes

    Verschwitzte Laken, durchwachte Nächte: Gerade im Sommer wird die Müdigkeit für viele Menschen zum Albtraum. Wie man mit einfachen Mitteln auch im Hochsommer zur Ruhe kommt und warum sie für uns lebenswichtig ist, erklärt Gesundheitsexpertin Anke Sterdt im Auftrag der IKK gesund plus zum Tag des Schlafes. Der Aktionstag am 21. Juni fällt auf den kalendarischen Sommeranfang und mit der Sommersonnenwende auf die kürzeste Nacht des Jahres.

    Warum ist es wichtig, dass wir gut schlafen?

    Anke Sterdt: Wer gut schläft, bleibt körperlich und psychisch gesund. Während wir schlafen, laufen in unserem Körper wichtige Prozesse ab. Die Abwehrkräfte werden gestärkt, Abbauprodukte des Stoffwechsels abtransportiert und Wachstumshormone zur Zellerneuerung gebildet. Unser Gehirn verarbeitet und speichert die Eindrücke des Tages.

    Wie gehe ich im Sommer am besten ins Bett?

    Auf jeden Fall nicht mit einem überfüllten Magen. Wer abends nur etwas Leichtes isst, kann besser ein- und auch durchschlafen. Kurz vor dem Zubettgehen empfiehlt es sich, lauwarm zu duschen, das wirkt entspannend und schlaffördernd. Das Wasser danach am besten nur abstreifen und vielleicht mit einer leichten, kühlenden Lotion einreiben. Wer durch die Hitze schlecht einschlafen kann, kommt leicht ins Grübeln und nicht zur Ruhe. Bei vorübergehenden Schlafstörungen können Kräuterextrakte aus Baldrian, Hopfen oder Passionsblume sowie Tees helfen.

    Was hilft beim Durchschlafen?

    Etwa eineinhalb Liter Flüssigkeit braucht der Körper pro Tag, wenn es heiß ist sogar die doppelte Menge. Das meiste davon sollte man bis 17 Uhr getrunken haben, um den nächtlichen Toilettengang zu vermeiden. Wichtig ist auch, die Hitze aus dem Schlafzimmer zu bekommen. Am besten ist es, frühmorgens und nach dem Sonnenuntergang alle Fenster gleichzeitig zu öffnen. Die Bettwäsche sollte luftdurchlässig und saugfähig sein. Als Zudecke reicht oftmals ein dünnes Baumwolllaken. Wer kann, sollte den Raum abdunkeln, denn im Sommer ist es lange hell. Licht bremst das Hormon Melatonin aus, das unseren Schlaf fördert. (PM IKK gesund plus)

    Alkohol Angriff Ausbildung Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS