Montag, 24. Juni 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Fahrer erhält 9 Monate auf Bewährung nach tödlichem Verkehrsunfall in Magdeburg

    Das Amtsgericht Magdeburg – Strafrichter –  hat gestern einen 22 jährigen Magdeburger wegen fahrlässiger Tötung zu einer Freiheitsstrafe von 9 Monaten verurteilt.

    Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Als Bewährungsauflage muss der Angeklagte einen Geldbetrag von 3000 € an die Familie des Opfers zahlen. Das Gericht stellte zugleich fest, dass der Angeklagte zum Führen von Kraftfahrzeugen ungeeignet ist und entzog ihm die Fahrerlaubnis.

    Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte am 18.11.2022 gegen 21.36 Uhr in der Salbker Chaussee in Magdeburg aufgrund überhöhter Geschwindigkeit bei witterungsbedingter Glätte die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und einen schweren Verkehrsunfall verursacht hat. Dadurch kam seine Beifahrerin ums Leben. (PM Amtsgericht Magdeburg)

    Hintergrund

    Alkohol Angriff Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM FDP Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugenaufruf Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS