Samstag, 20. April 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Der TÜV für den Blutdruck: Patienten erhalten neue Dienstleistung in Apotheken

    Kennen Sie Ihren aktuellen Blutdruck? „Bluthochdruck bleibt oft lange unbemerkt, da er meist keine spürbaren Beschwerden verursacht. Auf Dauer schädigt er jedoch die Gefäße und erhöht das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Nierenschäden“, informiert Dr. Jens-Andreas Münch, Präsident der Apothekerkammer Sachsen-Anhalt. Bei jedem dritten Erwachsenen, der Blutdrucksenker einnimmt, liegen die Blutdruckwerte trotz Medikation noch deutlich über den optimalen Werten, bei den bis 65-Jährigen also über 140 zu 80.

    Patienten, die wegen des Bluthochdrucks Blutdrucksenker einnehmen, erhalten in vielen Apotheken ergänzend eine neue, kostenlose Dienstleistung.  Ein Mitglied des Apothekenteams misst dabei dreimal hintereinander die Blutdruckwerte und berechnet den Mittelwert aus der zweiten und dritten Messung. Im Anschluss erhalten Versicherte einen ausgefüllten Fragebogen mit individuellen Handlungsempfehlungen. Sind die Blutdruckwerte auffällig erhöht – ab welchen Werten genau, hängt vom Alter ab – wird der Patient oder die Patientin an den Arzt oder die Ärztin verwiesen. Neben den Messungen werden weitere Daten erfasst, zum Beispiel Risikofaktoren oder Begleiterkrankungen.

    Diese neue Dienstleistung ist eine gute Gelegenheit, individuelle Probleme zu erkennen und zu lösen. Einer der hauptsächlichen Gründe für Bluthochdruck ist falsche Ernährung bzw. Übergewicht. Wer abnimmt, sich viel bewegt und sich  salzarm ernährt, kann den Bluthochdruck eventuell in den Griff bekommen. „Darum ist Prävention wichtig. Wer die Risikofaktoren kennt, kann sein persönliches Gesundheitsverhalten danach ausrichten“, so Apotheker Münch, und empfiehlt sich Rat und Unterstützung in der Apotheke seiner Wahl zu holen.

    Anspruch auf die kostenlosen Messungen haben Versicherte einmal innerhalb von zwölf Monaten, wenn sie mindestens einen Blutdrucksenker verordnet bekommen. Bei einer Medikationsänderung verkürzt sich diese Frist. Die Dienstleistung ist für Patientinnen und Patienten kostenlos. (PM Apothekerkammer Sachsen-Anhalt)

    Alkohol Angriff Ausbildung Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM Feuerwehr Fußball Gesundheit Haftbefehl Handball Handwerkskammer Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS