Sonntag, 26. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    „Das Gespenst von Magdebu-huuu“ – Weihnachtsmärchen im Magdeburger Opernhaus

    Magdeburg hat seine eigene Gespenstergeschichte verdient! „Das Gespenst von Magdebu-huuu“ spukt ab Dienstag, 28.11., über die Bühne im Opernhaus. Ausgewählte Vorstellungen des diesjährigen Weihnachtsmärchens im Theater Magdeburg werden zudem in englischer und ukrainischer Sprache übertitelt – mit freundlicher Unterstützung des Goethe-Instituts München.

    Seit Jahrhunderten herrscht Ruhe auf Burg Gronenborch. Wenn es nach den Geistern von Baronesse von Flux, Raubritter Hundehobel und Graf Justus von Knatterbirg geht, soll das gerne so bleiben. Das junge Gespenst aber, das mit den drei Haudegen haust, sieht das ganz anders. Es langweilt sich zu Tode und sehnt sich nach Spuk, Spaß und Schabernack! Durch einen Zufall erfüllt sich eines Tages sein Wunsch. Samt seiner Gespensterkiste landet es mitten in Magdeburg, und zwar im Büro des Bürgermeisters und spukt fortan fröhlich durch die Stadt. Kein Wunder, dass bald alle in hellem Aufruhr sind. Vor allem Bürgermeister Gockler, der erstens nicht an Gespenster glaubt und zweitens für sowas keine Zeit hat. Er träumt davon, Schloss Gronenborch in ein Luxus-Hotel umzubauen.

    Oberwachtmeister Dumpfzwack soll deshalb für Ruhe sorgen, ist aber heillos überfordert. Doch der Bürgermeister hat noch ein Ass im Ärmel. Kurzerhand engagiert er Dottoressa von Eisebein, die gefürchtetste aller Geisterjägerinnen. Es beginnt eine wilde Jagd durch die Stadt, bei der das Gespenst – zum Glück! – Unterstützung von Gocklers Tochter Lina, dem schrulligen Burgverwalter Walter und nicht zuletzt von den Geistern auf Burg Gronenborch erhält.

    Geschrieben von Schauspieldirektor Bastian Lomsché, inszeniert von Daniel Foerster, können sich Kinder ab 6 Jahren (und solche bis 99) in „Das Gespenst von Magdebu-huuu“ auf ein aufregendes Abenteuer voller Gefahren, Spaß, Musik und ungewöhnlicher Freundschaft freuen. Zusammen mit Julia Buchmann, die in der Titelrolle zu sehen ist, spielen Philipp Kronenberg, Robert Lang-Vogel, Nico Link, Bettina Schneider und Isabel Will.

    Im Vorjahr sahen circa 17.000 Menschen das Weihnachtsstück „Die Schneekönigin“, die allermeisten davon Kinder. Dank der Förderung des Goethe-Instituts München können in diesem Jahr erstmals ausgewählte Vorstellungen in englischer und ukrainischer Sprache übertitelt werden, um noch mehr Kindern und Eltern ein vorweihnachtliches Erlebnis zu bescheren. Das Projekt soll auch künftig fortgeführt werden, um Sprachbarrieren im Theater abzubauen.

    Das Gespenst von Magdebu-huuu Schauspiel von Bastian Lomsché (Uraufführung)

    Weihnachtsmärchen ab 6 Jahren

    • Premiere: 28.11., 9 Uhr
    • Weitere Termine: 29.,30.11. | 1., 2., 4., 5., 8., 9., 11., 12., 13., 14., 15., 17., 18., 19., 20.12. | 6.1.24
    • Termine mit Übertitelung in englischer und ukrainischer Sprache: 28.11., 9 Uhr | 1.12., 9 +11Uhr | 2.12., 10 Uhr | 9.12., 10 Uhr | 14.12., 11 Uhr | 17.12, 10 Uhr | 6.1.24 10 Uhr

    Preise und Reservierung

    Premiere + unter der Woche (Einheitspreis): 18 € / ermäßigt 8 €
    am Wochenende: 17-22 € / erm. 7-12 €
    Theaterkasse
    E- Mail: kasse@theater-magdeburg.de
    Telefon: (0391) 40 490 490

    (PM Theater Magdeburg)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS