Dienstag, 21. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Bundesweiter Warnstreik bei der Deutschen Bahn – MVB nicht betroffen

    Stand 21.04.2023, 5.30 Uhr: Der Bahnverkehr der DB steht derzeit aufgrund des Streiks der EVG still. Die Situation an den Bahnhöfen ist aktuell ruhig. 

    Der Fernverkehr ist eingestellt und wird gegen 13 Uhr schrittweise wieder hochgefahren. Im Regional- und S-Bahnverkehr der DB sollen nach Ende des Ausstands zeitnah wieder so viele Verbindungen wie möglich nach dem regulären Fahrplan angeboten werden. Auch nach Ende der Arbeitsniederlegung müssen die Kund:innen noch mit Beeinträchtigungen rechnen.

    Die DB bietet für die betroffenen Reisenden umfangreiche Kulanzregelungen an, Informationen dazu finden sich unter: www.bahn.de/sonderkulanz. Für Kund:innen wurde ein Sonderhotline unter 08000 99 66 33 eingerichtet.

    Auch der Schienengüterverkehr steht still. In den Rangierbahnhöfen bilden sich Staus. DB Cargo wird alles dafür tun, unmittelbar nach Ende des Streiks schnell den Betrieb wieder in Gang zu bringen und Kund:innen zu bedienen. Versorgungsrelevante Züge – beispielsweise zur Energieversorgung – werden dabei priorisiert. (PM Deutsche Bahn)

    MVB nicht betroffen

    Da einige Kunden der Magdeburger Verkehrsbetriebe nachfragten, erklärte die MVB gestern auf ihrem Facebook-Kanal: „Weil jetzt hier ein paar Mal gefragt wurde: Wir sind weder das Bodenpersonal von Flughäfen noch sind unsere Mitarbeiter bei der EVG organisiert. Will heißen: Nein, die MVB wird morgen nicht bestreikt. Danke für Eure Aufmerksamkeit. ;-)“

    Alkohol Angriff Ausbildung Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS