Mittwoch, 24. Juli 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Betrug via Nachrichtenmessenger WhatsApp in Oschersleben

    Die Geschädigte wurde über den Nachrichtenmessenger WhatsApp von einer ihr unbekannten Person kontaktiert. In der an ihr gerichteten Nachricht wurde die Geschädigte aufgefordert, einen Geldbetrag im niedrigen vierstelligen Betrag zu überweisen. Hintergrund dieser Überweisung sei eine ausstehende Rechnung eines Angehörigen gewesen. Infolge dieser Aufforderung tätigte die Geschädigte eine Teilüberweisung, wobei nach zwischenzeitlicher Kontaktaufnahme zu dem Angehörigen der Betrug aufflog. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. (PM PolBÖ)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS