Samstag, 25. Mai 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    Auswärtssieg: SC Magdeburg holt zwei Punkte in Lemgo

    Der SC Magdeburg gewinnt sein Auswärtsspiel in Lemgo. Gegen den TBV Lemgo Lippe heißt es am Ende 34:28 (21:15) für den SCM.

    Magdeburg lieferte eine extrem starke erste Halbzeit ab. Der Angriff in den ersten 30 Minuten der Partie war nahezu überragend und erinnerte etwas an die erste Halbzeit im Viertelfinale des DHB-Pokals gegen den THW Kiel. 84 % der Magdeburger Würfe fanden in dieser Phase den Weg ins Lemgo’er Tor. Aber auch der TBV spielte in der Anfangsphase einen guten Ball im Angriff. So stand es nach zwölf Minuten noch 6:6 Remis.

    Dann spielte sich der SCM in einen Rausch. Innerhalb von fünf Minuten baute der Deutsche Meister einen Vorsprung von vier Toren (9:13) auf. Bei den Magdeburgern gaben heute Vladan Lipovina und Oscar Bergendahl ihr Bundesliga-Debüt für den SCM, zudem rückten die beiden Youngster Nicals Behrendt für Mike Jensen (Magen-Darm-Infekt) und Tim Kloor für Daniel Pettersson (muskuläre Probleme) in den Kader. 

    Und einer spielte, als würde er bereits seit Jahren im Magdebruger Team spielen: Oscar Bergendahl. Der Schwede packte hinten zu und traf in der Offensive 100% seiner Würfe (4). Herzlich willkommen beim SCM, Oscar! Zur Halbzeit stand es 15:21 für den SCM.

    Den besseren Start in den zweiten Abschnitt erwischten jedoch die Hausherren. Das Team von Trainer Florian Kehrmann kämpfte sich bis auf zwei Tore heran (23:25, 45.). Dann kamen die Magdeburger zurück in die Partie. Der Angriff lief wieder deutlich flüssiger und zudem hielt Nikola Portner wichtige Bälle fest. Letztendlich bringt der SCM die Punkte mit an die Elbe und gewinnt das Spiel beim TBV Lemgo mit 34:28 (21:15). (Q: SCM)

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS