Sonntag, 21. April 2024
MEHR

    Veranstaltungen

    17. April „Wissenschaft im Rathaus“: Wie steuern Umwelt und Gehirn das Sexualverhalten?

    Mit einem Vortrag über den Einfluss von Prozessen im Gehirn auf Körperfunktionen und insbesondere auf das sexuelle Verhalten wird die Reihe „Wissenschaft im Rathaus“ am kommenden Montag, 17. April, um 19.00 Uhr fortgesetzt. Die Neurobiologin Prof. Dr. Constanze Lenschow vom Institut für Biologie der Otto-von-Guericke-Universität wird erklären, welche Zusammenhänge, Schnittstellen und Wechselwirkungen dabei zwischen Gehirn und Verhalten bestehen.

    Die Stimulationen unserer Sinne werden unterschiedlich wahrgenommen, je nach dem, in welchem Umfeld man sich befinden oder wie man sich fühlt. Das heißt, sie müssen vom Gehirn ständig überprüft und verarbeitet werden, um letztendlich die richtigen darauf angepassten Handlungen durchzuführen.

    Ein Beispiel ist die erste Verabredung für eine mögliche Partnerschaft. Dabei führt der erste Blickkontakt innerhalb von Sekunden zu einer internen Reaktion. So wird zum Beispiel schnell klar, ob man sich körperlich angezogen fühlt. Bei der gegenseitigen Begrüßung hat man sich eventuell umarmt und ein Wort gewechselt, welches den Berührungs-, Hör- und Geruchssinn stimuliert. Wie die Verabredung weiter verläuft, hängt von weiteren internen Faktoren ab. Sowohl beim Menschen als auch im Tierreich müssen die physischen und die umweltbedingten Sinneseinflüsse an körperliche Zustände und Bedürfnisse angepasst werden. In ihrem Vortrag wird Prof. Lenschow darüber sprechen, wie es dem Gehirn gelingt dies zu meistern.

    Die Neurobiologin Prof. Dr. Constanze Lenschow wurde im September 2022 auf den Lehrstuhl Biologie neuronaler Schaltkreise der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg berufen. Sie wechselte vom Champalimaud Institut in Lissabon nach Magdeburg. Im Fokus ihrer wissenschaftlichen Arbeit stehen Zusammenhänge, Schnittstellen und Wechselwirkungen zwischen neuronalen Schaltkreisen und sozialen Verhaltensweisen. Sie geht der Frage nach, wie Prozesse im Gehirn die Körperfunktionen und insbesondere das sexuelle Verhalten beeinflussen und umgekehrt.

    Die Vortragsreihe „Wissenschaft im Rathaus“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Magdeburger Forschungseinrichtungen, der Städtischen Volkshochschule und dem Team Wissenschaft der Stadtverwaltung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine Voranmeldung unter der Rufnummer 03 91/ 535 47 70 oder per E-Mail unter info@vhs.magdeburg.de wird gebeten. (PM LH MD)

    Alkohol Angriff Ausbildung Autobahn Bauarbeiten Baustelle Baustellen Betrug Brand Börde Diebstahl Drogen Einbruch FCM Feuerwehr Fußball Gesundheit Handball Handwerkskammer Konzert Körperverletzung Landwirtschaft Magdeburg MVB Oschersleben Politik Polizei Raub Sachbeschädigung Sachsen-Anhalt Schönebeck SCM Sport Stadtrat Unfall Veranstaltung Verkehr Verkehrskontrolle vermisst Waffe Weihnachten Zeugensuche Zoo Öffentlichkeitsfahndung Öffnungszeiten

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Weitere News

    NEWS